1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Bandowski-Brüder im Torrausch

Erstellt:

Von: Michael Wepler

Kommentare

Tjarde Bandowski schoss vier Tore.
Tjarde Bandowski schoss vier Tore. © Reinhard Michl

Haldorf – Souverän mit 5:0 (3:0) gewann der FSV Rot-Weiß Wolfhagen sein drittes Spiel in der Fußball-Gruppenliga Gruppe 1 beim SC Edermünde.

Vor allem durch dominante erste 30 Minuten sorgten die Wölfe schnell für klare Verhältnisse. Einen entscheidenden Anteil daran hatten die Bandowski-Brüder Tjarde und Malte. Der erneut im Angriff aufgebotene Tjarde bestätigte seine gute Frühform und war gleich viermal erfolgreich. Der im defensiven Mittelfeld aufgebotene Neuzugang Malte erzielte sein erstes Saisontor.

Bereits in der ersten Minute köpfte Tjarde Bandowski eine Flanke von Raphael Korte zur ganz schnellen Führung ein. Nur drei Minuten später setzte sich Paul Degenhardt durch, flankte in die Mitte und Tjarde Bandowski traf volley zum 0:2 in die lange Ecke. Beim dritten Treffer leistete Tjarde die Vorarbeit für Malte, der zum 0:3 aus kurzer Distanz traf (23.).

Furios begann auch die zweite Halbzeit. Nach einer Großchance durch Tjarde Bandowski traf der Torjäger nach einer Flanke des eingewechselten Mehmet Kaan Arlier aus dem Gewühl heraus zum 0:4 (51.).

Mit einem Volleyschuss unter die Latte zu seinem schon siebten Saisontreffer krönte Tjarde Bandowski seine gute Leistung, der wenig später von Trainer Valentin Plavcic ausgewechselt wurde. (Michael Wepler)

Wolfhagen: Schmidt - Täge, Garwardt, Korte (57. Herting) - Salzmann, Degenhardt (46. Kaan Arlier), M. Deiss (46. P. Deiss), M. Bandowski (71. Schaake), Schweitzer - T. Bandowski (71. Mitrovic), Wiegand

Auch interessant

Kommentare