Tischtennis Verbandsliga: Breitenbach gewinnt – Burghasungen verliert

TSV bleibt SVH Kassel auf den Fersen

WOLFHAGEN. Der TSV Breitenbach bleibt in der Tischtennsi Verbandsliga dem Spitzenreiter vom SVH Kassel weiterhin dicht auf den Fersen. Mit dem Schlussdoppel sicherten sich die Breitenbacher den wichtigen 9:7 Erfolg gegen den bisherigen Tabellenführer ttv Weiterode. Weiter nach hinten ging es in der Tabelle dagegen für die Burghasunger, die 3:9 gegen den SVH Kassel verloren.

TSV Breitenbach – TTV Weiterode 9:7. Mit dem Schlussdoppel Bublitz/Schmidt/Hosse schafften die Breitenbacher den erhofften Siegpunkt. 11:8 endete der viel umjubelte vierte Satz nach einer Begegnung, die Breitenbacher durchgängig als führende Mannschaft zeigte.

TTC Burghasungen – SVH Kassel II 3:9. Der TTC konnte nur in den Doppeln mithalten und ging mit 2:1 in Führung. Aber im Anschluss endeten die Einzel zumeist deutlich für die Gäste aus Kassel. Florian Walter war es an diesem Tag vergönnt den einzigen Sieg im Einzel einzufahren. Insgesamt bescheinigt Mario Löhle seinem Team dennoch eine gute Leistung. Für Burghasungen: Rettberg/Rettberg, Löhle/Krug, Florion Walter. (zbv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.