Brauhardt und Ritter treffen gegen FSV II

Udenhausen. Einer der Aufsteiger der Kreisliga A sorgt weiter für Furore. Auch im vierten Saisonspiel blieb die SG Hombressen/Udenhausen ungeschlagen und siegte hochverdient mit 2:0 (2:0) gegen den FSV Wolfhagen II.

Bescheidenheit ist trotzdem angesagt im Lager der Reinhardswalder. „Klar ist unser Saisonstart überragend, doch wir haben keine Ambitionen nach oben“, sagt Jörn-Hendrik Tölle, sportlicher Leiter der SG-Reserve. In den nächsten beiden Spielen gegen Schöneberg und Deisel wird sich zeigen, wohin die Reise geht“, ergänzt Tölle.

Doch mit dieser Leistung gegen die andere Gruppenligareserve muss den Vereinigten nicht bange sein. Vor allem in der ersten Halbzeit lief es wie am Schnürchen bei der Elf von Trainer Alessandro Siciliano. Das 1:0 erzielte Nico Ritter in der 32. Minute. Sechs Minuten später wurde Ritter im Strafraum gelegt von der FSV-Abwehr und Christian Brauhardt erhöhte vom Elfmeterpunkt auf 2:0. Lobende Worte für den Gegner hatte auch Wolfhagens Trainer Sascha Eisenbeiß nach dem Spiel bereit: „Die sind spielerisch stark und haben auch läuferisch einiges drauf.“ (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.