Calden/M. II ist Spitzenreiter

+
Tor für Calden/Meimbressen II: Felix Neutze verwandelt einen Foulelfmeter zum 3:1 gegen Elbetal. Am Ende hieß es 4:1. 

Die Fußball-Kreisliga A hat einen neuen Tabellenführer: die SG Calden/Meimbressen II. Die Vereinigten von Coach Uwe Mackewitz ließen die SG Elbetal mit 4:1 abblitzen und profitierten gleichzeitig von der 1:2-Niederlage des SV Espenau in Elgershausen. Die Schauenburger zogen damit nicht nur nach Punkten mit dem Gegner gleich, sondern überflügelten diesen auch und sind nun Tabellenzweiter.

Calden/Meimbressen II - Elbetal 4:1 (1:1). Die Platzherren erwischten einen Blitzstart, gingen bereits nach drei Minuten durch Lars Krätschmer in Führung. Postwenden glich aber Niklas Jacobi (5.) aus. Anschließend lieferten sich beide Mannschaften bis zur Pausenerfrischung einen offenen Schlagabtausch, ohne jedoch für nennenswerte Gefahr vor den Toren zu sorgen. Anscheinend muss es in der Kabine der Hausherren schon eine Ansage gegeben haben. Denn nach dem Seitenwechsel diktierten die Gastgeber überwiegend das Geschehen. Doch es dauerte bis in die Schlussviertelstunde, ehe die Gruppenligareserve ihre Dominanz auch zählbar umsetzen konnte. Durch Fabrice Lindner (73.), Felix Neutze (75., FE) und Dominik Plätzer (90.), wobei die Elbetaler trotz Überzahl, ein Caldener sah die Ampelkarte (86.), damit noch gut bedient waren.

Schauenburg II - Espenau 2:1 (2:1). Die Hausherren kamen optimal aus den Startblöcken, hatten nach einer Viertelstunde durch Daniel Schneider (3.) und Daniel Hischemöller (14.) bereits mit 2:0 die Nase vorne.

Nach dem Anschlusstreffer durch David Moödenhauer (42.) schöpfte Espenau neue Hoffnung, doch der Pausenstand war auch der Endstand.  ihx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.