Alter-Elf tritt in Großalmerode an – Anzeige nach Heimspiel gegen Bosporus

Calden/M. ist beim Schlusslicht Favorit

Calden. Ein Kontrastprogramm zu dem sehr intensiven Spiel gegen Bosporus erwartet Fußball-Gruppenligist Calden/Meimbressen am Samstag, 15.30 Uhr, beim Schlusslicht und Absteiger FC Großalmerode. Caldens Coach Jens Alter war zunächst einmal sehr angetan vom Spiel und Kampfgeist seiner Mannschaft beim 3:3 gegen den bisherigen Tabellenführer. Anders war es bei einem Spieler des FC Bosporus. Wie die Polizei gestern bestätigte, kam es nach dem Abpfiff noch zu unschönen Szenen in Meimbressen.

Zur Erinnerung: In der Nachspielzeit war der SG der Ausgleich geglückt. Dies führte dazu, dass Bosporus die Tabellenführung verlor. Ein 30-jähriger Gästespieler lief nach dem Abpfiff auf einen Zuschauer zu, schubste zunächst eine Frau und deren siebenjährigen Sohn beiseite und griff dann einen 36-jährigen Zuschauer an. Der erlitt leichte Verletzungen und erstattete Anzeige wegen Körperverletzung. Noch während der Auseinandersetzung wurde die Polizei gerufen. Als sie eintraf ,hatten sich die Gemüter aber wieder beruhigt.

Diese Szenen sind für die Caldener abgehakt. Sie blicken auf das Spiel am Samstag und sind erfahren genug, dass sie auch den Tonstädtern der nötige Respekt entgegenbrngen ist. Zwar ziert die Duygu-Elf mit nur 13 Zählern abgeschlagen das Tabellenende und nach nur einem Jahr Gruppenliga geht es sofort wieder zurück in die Kreisoberliga. Denn Alter geht davon aus, dass der Gegner tief stehen wird und dann hätten seine Spieler ihre Probleme. Dem FC wird auch nichts anderes überbleiben, als zunächst einmal das eigene Tor zu verteidigen. Resultate aus letzter Zeit wie 0:12, 0:9 und 0:7 waren deprimierend.

Mit Dennis Faust, der für die letzten drei Saisonspiel gesperrt wurde und Sebastian Hackert fehlen den Caldenern zwei Spieler. Dies will Alter allerdings kompensieren. Er zählt nämlich Spieler wie Lukas Holst oder Sven Mackewitz auch zur ersten Elf und auf die will er bauen im vorletzten Saisonspiel.

Für sich persönlich möchte Alter mit der SG gleich in seiner ersten Spielzeit in Calden die 50-Punkte-Marke knacken und das wäre durch einen Dreier schon am Pfingstsamstag geschafft. Ebenfalls wäre der fünfte Platz damit abgesichert vor dem letzten Spiel. In der Vorrunde gewann die SG gegen Großalmerode mit 4:1. (zyh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.