Calden/M. II gewinnt das Verfolgerduell

Foulspiel: Caldens Miguel Moreno Ortega holt den zweifachen Holzhäuser Torschützen Christoph Munk von den Beinen. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar/Wolfhagen. Die SG Calden/Meimbressen II (4:3 in Holzhausen) und der SV Riede (2:1 gegen Espenau) sind die Sieger der Verfolgerderbys in der Fußball-Kreisliga A. Weiterhin auf Erfolgskurs bleibt Aufsteiger Schachten/Burguffeln (4:2 gegen Wolfhagen II). Balhorn II (2:2 gegen Immenhausen II) gab die rote Laterne wieder an den TSV Schöneberg (0:2 bei Diemeltal 08) zurück.

TSV Holzhausen - SG Calden/Meimbressen III 3:4 (0:3). In der Anfangsphase zeichnete sich schon die dritte Niederlage in Folge für den TSV ab. Bereits nach 120 Sekunden musste das Chrupek-Team das 0:1 hinnehmen, Dennis Faust, aus dem Gruppenligakader der Vereinigten, verwertete eine Vorarbeit von Markus Berndt per Kopf.

Fünf Minuten später unterlief Matthias Arnold ein Foulspiel im Strafraum, Steven Kranitz nahm für die SG-Reserve Maß vom Elfmeterpunkt zum 0:2. Nach 35 Minuten gar das 0:3, wiederum durch Dennis Faust. Im zweiten Durchgang fingen sich die Reinhardswälder aber und wurden immer besser. Dominik Munk (55., Handelfmeter und 60.) verkürzte innerhalb von fünf Minuten auf 2:3. Becker und Seeger scheiterten doppelt an Gästekeeper Thilo Müller und verpassten den Ausgleich.

Seinen dritten Treffer erzielte Faust (78.) wieder per Kopf. Das konnte der TSV nicht mehr aufholen, lediglich Jarek Chrupek traf zum 3:4 (83.).

SG Schachten/Burguffeln - FSV Wolfhagen II 4:2 (3:1). „Das Spiel hätten wir höher gewinnen müssen“, meinte SG-Co-Trainer Dietmar Jungk, der viele vergebene Torchancen der Heimelf notierte. Die ging durch Berat Miftari (4.) und Armend Berbatovci (8.) mit 2:0 in Führung.

Dem 2:1 (39.) von Thorsten Mörtl per Handelfmeter ließ Armend Berbatovci (44.) den 3:1-Pausenstand folgen. Isaret Schüler erhöhte auf 4:1 (63.). Mit ihrem zweiten Strafstoß verkürzte Mike Hankel zum 2:4 (64.).

SG Diemeltal 08 - TSV Schöneberg 2:0 (1:0). Das „Amateurspiel des Monats“ lockte über 200 Besucher auf die Sportanlage in Eberschütz. Die sahen eine verbesserte SG-Mannschaft und einen keinesfalls enttäuschenden Tabellenletzten. Jan Hofeditz brachte den Diemeltaler Sieg nach 28 Minuten auf den Weg. Die große Ausgleichschance des TSV vereitelte SG-Keeper Daniel Knauf, als er in der 73. Minute einen Strafstoß von Florian Pötzsch parierte. Nach grobem Foulspiel sah Christian Schellhase (Schöneberg) fünf Minuten vor dem Ende die rote Karte und in Unterzahl mussten die Klinter-Schützlinge das 0:2 durch Dennis Djulinac in der Nachspielzeit hinnehmen.

SV Balhorn II - TSV Immenhausen II 2:2 (1:2). Verdienter erster Punktgewinn daheim für die Distelberger. Nur zu kritisieren ist der Tiefschlaf der Gastgeber nach ihrer 1:0-Führung durch Bruno Mey (31.).

Innerhalb von 180 Sekunden drehte der Immenhäuser Spielertrainer Henric Radanovic (36. und 38.) zunächst die Partie. Nach einem Konter verpassten die Gäste das 1:3. Die Platzherren spielten danach weiterhin mit sehr viel Engagement und dafür wurden sie mit dem 2:2 durch Rene Reitze belohnt. Der Treffer fiel in der 74. Minute. (zyh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.