Fußball-Kreisliga A: Führungswechsel drei Spiele vor Schluss

4:2 – Carlsdorf erobert die Tabellenspitze

Torschütze: Carlsdorfs Kapitän Marc Hofmeyer (hier gegen den Holzhäuser Lukas Becker) erzielte das 2:0 für seinen TSV. Foto: Michl

hofgeismar/wolfhagen. Der TSV Carlsdorf ist durch einen 4:2-Erfolg im Spitzenspiel gegen Holzhausen am spielfreien Tabellenführer Obermeiser/Westuffeln vorbeigezogen. Riede (1:0 gegen Wolfhagen II) und Schachten/Burguffeln (3:0 gegen Calden/M. II) sind nun auf der Fährte von Holzhausen. Diemeltal 08 feierte mit 2:1 gegen Espenau auch einen Heimsieg.

SV Riede - FSV Wolfhagen II 1:0 (1:0). Dank einer ordentlichen ersten Halbzeit mit Feldüberlegenheit kam der SV verdient zu drei Punkten. Aber die drei Sogojeva-Brüder gingen diesmal leer aus. Sowohl Labinot und Isak vom SV, als auch Kastriot Sogojeva für die Rot/Weißen brachten keinen Treffer zustande. Das Tor des Tages erzielte Alexander Engel nach 25 Minuten mit einem direkten Freistoß fast von der Mittellinie aus. Im zweiten Durchgang wurde noch ein Pfostenschuss von Rene Döller (57.) für die Gastgeber notiert.

SG Diemeltal 08 - SV Espenau 2:1 (1:0). Mit dem ersten Angriff, der über Steffen Rothschild in den Strafraum führte, holte dieser einen Foulelfmeter heraus – für seinen Bruder Jan. Und der verwandelte den Strafstoß. Das 2:0 bereitete dann Jan Rothschild vor mit einer Flanke über die linke Seite zum Torschützen Jan Heger (62.). Fünf Minuten später das 2:1 durch Nikola Sertic per Kopfball. Die Partie blieb bis zum Schluss eng, obwohl Rothschild, Heger und Kleppe schon für eine Vorentscheidung hätten sorgen können. Also durchaus ein verdienter SG-Erfolg, gegen allerdings nicht enttäuschende Brachmann-Schützlinge, bei denen Vincent Brima durch seine schnellen Sprints positiv auffiel.

TSV Carlsdorf - TSV Holzhausen 4:2 (3:0). Der TSV Carlsdorf hat vor den letzten drei Spieltagen in der Kreisliga A die Tabellenführung übernommen. Verfolger Holzhausen ist durch die Niederlage aus dem Rennen um die ersten beiden Plätze. Zunächst gab es auf beiden Seiten Torchancen für Lass (10.), Klinter (12.) und den Holzhäuser Kumpe (17.), ehe Lennart Wenzel das 1:0 (22.) erzielte. Innerhalb von nur neun Minuten stellten die Gelb/Schwarzen das Signal auf Grün. Marc Hofmeyer erhöhte auf 2:0 (24.) und Sascha Hellwig erzielte nach einem Einwurf von Fabian Klinter das 3:0 (30.). Mit der Einwechslung von Gästetrainer Jarek Chrupek wurde das Spiel des Tabellendritten torgefährlicher. Chrupek verkürzte auf 1:3 (53.) und traf später mit einem Kopfball auch zum 4:2-Endstand (62.). Das 4:1 (55.) der Carlsdorfer war eine Kopie des dritten Treffers, wieder ein weiter Einwurf von Klinter und Hellwig leitete den Ball per Kopf ins Tor.

SG Schachten/Burguffeln - SG Calden/Meimbressen II 3:0 (1:0). Blitzauftakt des Aufsteigers mit dem 1:0 von Armend Barbatovci in der zweiten Minute. Es gab danach viele Torchancen auf beiden Seiten, aber die Gruppenligareserve konnte das Tempo nicht durchhalten und in der zweiten Halbzeit dominierte immer mehr die Pillo-Elf. Besonders nach dem 2:0 (55.) per Freistoß von Kamran Musaev. Fünf Minuten später bereits der 3:0-Endstand durch Musaevs zweiten Treffer. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.