Fußball-Kreisoberliga: Chance auf die Spitze

SSV Sand II kann bei Sieg gegen Weidelsburg Tabelle anführen

+
Die Sander Reserve will gegen Weidelsburg kein tor zulassen. Hier zeigt Fabian Oliev (Nr. 17) wie man Schüsse des Gegners abblocken kann.

Sand. In einer vorgezogenen Partie des siebten Spieltags der Fußball-Kreisoberliga stehen sich am morgigen Donnerstag (19 Uhr) der SSV Sand II und die FSG Weidelsburg gegenüber.

Die U23 des Verbandsligisten kann, nachdem sie sich durch den 3:1-Erfolg in Schauenburg auf den zweiten Platz verbessert hat, nun sogar vorübergehend die Tabellenführung übernehmen. Die SSV-Reserve scheint also endlich mal ihre Möglichkeiten auszuschöpfen und diesmal wird sie mit den unteren Rängen überhaupt nichts zu tun haben.

In ruhigem Fahrwasser

So ähnlich sieht das auch beim Gegner aus. Nach dem 4:2-Erfolg gegen Reinhardshagen hat die Krug-Elf die Chance, sich in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen. Auch die FSG sollte in dieser Saison in ruhigem Fahrwasser unterwegs sein und mehr will ihr Trainer Jörg Krug auch gar nicht. „Die vorderen Ränge sind für uns kein Thema“, meint Krug. Doch träumen dürfen sie in Altenstädt, Bründersen und Ippinghausen. Vieleicht kann es sogar gelingen, die Sander Höhe zu erklimmen. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.