FSV gewinnt souverän beim OSC Vellmar II 

Dauber trifft zweimal beim Dörnberger 4:0

Dennis DauberFSV Dörnberg

Vellmar – Souverän gewann Fußball-Gruppenligist FSV Dörnberg beim OSC Vellmar II mit 4:0 (2:0). Dementsprechend zufrieden zeigte sich FSV-Trainer Matthias Weise: „Meine Mannschaft hat sich gegenüber den letzten Spielen wieder besser präsentiert. Wir hatten noch einige weitere Chancen.“

Der FSV hatte das Spiel von Anfang an im Griff. Zunächst hatten die Gäste noch Pech mit einem Pfostentreffer. Dazu klärte ein OSC-Verteidiger auf der Linie. Nach einer Ecke köpfte Kevin Richter die verdiente Führung (28.). Danach kam Dörnberg eine Tätlichkeit von Felix Lehmann, die mit Rot geahndet wurde, entgegen (35.). Nur eine Minute später zog Dennis Dauber in Arjen-Robben-Manier von rechts nach innen, zog dabei sogar mit seinem schwächeren linken Fuß ab und traf zum 2:0.

In der zweiten Halbzeit geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr - im Gegenteil, denn der FSV legte noch nach. Zunächst ließen die Dörnberger noch einige Chancen aus, ehe nach einem Foul an Florian Müller im Strafraum Rico Lotzgeselle per Elfmeter auf 3:0 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte erneut Dennis Dauber, der einen Querpass von Fabrice Hansch zum 4:0 traf (76.). Es hätte noch einen weiteren Treffer für den FSV geben können, doch scheiterte Max Scheuermann kurz vor Schluss mit einem Foulelfmeter. OSC-Torhüter Gerd Geschwind hatte nach hartem Einsteigen die Ampelkarte gesehen. zmw Foto: Hofmeister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.