Fußball-Kreisliga A: Diemelklubs feiern hohe Heimsiege - Marco Stübener und Jan Rothschild treffen dreimal

Deisel und Diemeltal mit Sechserpack

Schneller am Ball: Tobias Rehbein von Hombressen/Udenhausen wird hier vom Caldener Daniel Rost (rechts) verfolgt. Foto: Michl

Hofgeismar/Wolfhagen. Durch einen 6:1-Erfolg gegen Reinhardshagen II hat sich der TSV Deisel an die Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga A katapultiert..

Deisel - Reinhardshagen II 6:1 (4:0). Bis zum Seitenwechsel war schon alles gelaufen. Christian Goihl traf zum 1:0 (12.). Dann erhöhte Marc Lange per Kopf und einmal aus der Distanz auf 3:0 (24. und 28.). Beide Tore wurden vorbereitet von Felix Emmel von der Eckfahne aus. Marco Stübener erzielte in der Nachspielzeit das 4:0 und ließ nach der Pause noch zwei Treffer folgen (64. und 78.). Ehrentor für die SG-Reserve nach 83 Minuten durch Carsten Gobrecht.

Wolfhagen II - Riede 2:1 (0:1). Zur Halbzeit lagen die weiterhin sieglosen Rieder durch ihren nach einer Operation wieder auf den Platz zurückgekehrten Spielertrainer Labinot Sogojeva mit 1:0 (22.) vorne. Die FSV-Reserve war aber spielbestimmend und hatte am Ende auch den größeren Wille. Marcel Enge (70.) und Julian Pflüger drehten die Partie und bescherten der Gruppenligareserve den ersten Dreierpack.

Immenhausen II - Espenau 2:2 (2:1). Ein ziemlich ausgeglichenes Nachbarschaftsduell. Schon in der ersten Spielminute erzielte Dennis Kastrop das 1:0. Mit einem Freistoß, der wohl als Flanke gedacht war, traf Sebastian Hackert zum 1:1. Jan Thorben Helmke (37.) brachte die Grün/Weißen wieder in Front. In der 72. Minute das 2:2 durch Nikola Sertic.

Diemeltal 08 - Balhorn 6:0 (1:0). Zur Pause nur eine 1:0-Führung der SG durch Jan Rothschild (27.), trotz vieler Torchancen. Die beste Szene der Gäste war ein Pfostentreffer kurz nach der Halbzeitpause. Das wäre das 1:1 gewesen. Ansonsten dominierte die Gburrek-Elf. Weitere Tore: Steffen Rothschild (51.), Lukas Bromm (68.), Jan Rothschild (FE., 41. und 75.), Lucas Schneider (90.).

Schöneberg - Holzhausen 1:1 (1:0). Nach dem 1:1 gegen Holzhausen hat Schöneberg nach drei Spieltagen mehr Punkte als vergangene Saison nach der Hinserie. In einem ausgeglichenen Spiel, das von vielen Zweikämpfen geprägt war, ging Schöneberg durch einen Kopfball von Kevin Graff (33.) in Führung. Er verwertete einen Freistoß von Viktor Wasilez. Holzhausen erzielte den Ausgleich durch Andre Bauer (56.). Nach Gelb/Rot gegen einen Holzhäuser spielte der Gastgeber die letzte viertel Stunde in Überzahl.

Calden/Meimbressen II - Hombressen/Udenhausen II 3:4 (1:3). Der Aufsteiger aus dem Reinhardswald ging forsch zu Werke und legte durch Marius Lohne (20.) und Bastian Jenzowski (32.) eine 2:0-Führung vor. Dem Anschlusstreffer von Lennart Prieg (40.) beantwortete Nico Ritter fast mit dem Pausenpfiff zum 1:3 (45.). Doch noch schlugen die Gastgeber zurück. Dominik Ruda (46.) und Daniel Rost (51.) glichen zu Beginn des zweiten Abschnitts aus. Die Entscheidung fiel in der 68. Minute. Sören Fülling markierte auf Vorarbeit von Jörn Tölle den 3:4-Endstand.

Schachten/Burguffeln - Fürstenwald 5:2 (4:0). Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und lagen nach 24 Minuten mit 4:0 in Führung. Quentin Berbatovci (4.), Berat Miftari, (11.), Isaret Schüler (22.) und Kamran Musaev mit einem schönen Freistoß schossen die Führung heraus, die aufgrund der Überlegenheit hoch verdient war. Nach dem Wechsel ließen es die Gastgeber etwas ruhiger angehen. Doch Fürstenwald benötigte einen Elfmeter, um durch Kevin Werner (88.) zu verkürzen. Eine Minute später traf Jonas Weinmeister zum 2:4, ehe Alex Melnikow den klaren Sieg der SG unter Dach und Fach brachte. (mrß/zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.