Kreisliga A: Diemeltal verspielt Führung im Trendelburg-Derby

Deisel mit Schlussspurt zum Sieg in Sielen

Abgeblockt: Der Balhorner Martin Dietrich (rechts) stellt sich David Döring von Schachten/Burguffeln in den Weg. Foto: Michl

hofgeismar/wolfhagen. Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A setzte sich der TSV Deisel mit 3:1 bei der SG Diemeltal 08 durch. Weiterhin mit guten Karten im Aufstiegsrennen ist Holzhausen nach einem mühevollen 2:1-Sieg gegen Aufsteiger Reinhardshagen II. Für Schlusslicht Balhorn II setzte es mit 1:8 gegen Schachten/Burguffeln die nächste Klatsche. Das Duell der Gruppenligareserven entschied die TSV Immenhausen II mit 2:1 gegen Calden/M. II für sich.

SG Diemeltal 08 - TSV Deisel 1:3 (0:0). Insgesamt gesehen ein glücklicher Sieg des Tabellenführers, der in der ersten Halbzeit den Diemeltalern unterlegen war. Doch das nützte der Gburrek-Elf nicht viel, weil sie ihre Chancen nicht verwertete. Auf der Siegerstraße wähnten sich die 08er dann aber etwa eine Viertelstunde vor Schluss, als der Sieler Lukas Bromm auf dem Sportplatz in Sielen das 1:0 erzielte.

Aber die Rechnung war noch nicht beglichen. Aus abseitsverdächtiger traf Marco Stübener in der 84. Minute zum 1:1. Endgültig die Feierlaune der Vereinigten vermieste Stübener mit einem Freistoßtor drei Minuten später. Die Gastgeber warfen alles nach vorne, liefen in einen Konter, den Robin Krull zum 1:3 (90. + 3) verwertete.

TSV Holzhausen - SG Reinhardshagen II 2:1 (0:1). Dan keines hervorragenden Schlussmanns Tütüncü musste der TSV sich ganz schön strecken für den fest eingeplanten Heimsieg. Denn nach etlichen vergebenen Holzhäuser Torchancen klingelte es auf der Gegenseite. Jan Grohmann traf zum 0:1 (41.).

Gut für die Chrupek-Elf, dass Lukas Becker schon drei Minuten nach Wiederanpfiff per Volleyschuss einen Eckball von Nico Bauer verwertete. Nico Bauer gab auch sozusagen die Vorarbeit zum 2:1. Er wurde von Gottmann gefoult und Christoph Munk erzielte vom Elfmeterpunkt aus schon den Siegtreffer nach 63 Minuten. Gelb/Rot für Andre Bauer (TSV) in der letzten Spielminute.

SV Balhorn II - SG Schachten/Burguffeln 1:8 (0:3). Wieder eine ordentliche Anfangsviertelstunde der Kreisoberligareserve mit zwei Torchancen für Reitze und Heerdt. Doch mit dem 0:1 (18.) von Alex Melnikow riss schon wieder der Faden bei der Heimelf. Fitim Rizani erhöhte auf 2:0 (22.) per Foulelfmeter und erzielte dann noch drei weitere Treffer in Folge (27., 50., und 53.). Ehrentor für Balhorn II durch Martin Dietrich (60.). Rizani erzielte zum 1:7 (72.) seinen fünften Tagestreffer. Außerdem trafen Isaret Schüler (70.) und Amend Berbatovci (83.).

SV Espenau - SV Riede 5:1 (3:0). Durch das 5:1 hat sich der SVE erst einmal von unten abgesetzt und lässt die Gelb/Schwarzen im tiefen Tabellenkeller zurück. Espenaus Pressewart Bernd Sonneborn notierte eine engagierte Heimelf, die dem Gegner kaum eine Chance ließ. Der 3:0-Pausenstand nach Treffern von Alexander Klindworth (7., 41.) und Sebastian Hackert (41.) war hochverdient. Dann ruhten sich die Espenauer etwas aus. Riede konnte durch Colombos Amhation zum 1:3 (71.) verkürzen, ehe Klindworth (81.) per Foulelfmeter sowie Wurrie Bah (90. +1) zum 5:1-Endstand trafen. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.