Wesertal - Wehlheiden 40:26 (20:16)

HSG Wesertal deklassiert den Spitzenreiter

Was war das für ein Spiel der HSG Wesertal. Sie brachte der TG Wehlheiden nicht nur die erste Niederlage bei, sondern deklassierte den bisherigen Tabellenführer förmlich mit 40:26. Durch Spielbeobachtung und Videoanalysen waren die Gastgeber gut eingestellt.

Sie waren von Anfang an im Spiel und gingen mit 4:1 in Führung. Gegen die starke linke Angriffsseite der TG spielten die Gastgeber mit einer 5:1-Deckung. Als ein Gästespieler nach einem rüden Foul in der 20. Minute an Franco Rossel Rot sah, kochten die Emotionen hoch. Kurz vor der Pause warf Maximilian Simon mit vier Toren eine 20:16-Führung heraus.

In der zweiten Halbzeit fiel schon sehr früh die Entscheidung. Angriff auf Angriff rollte bis zur 43. Minute auf das Wehlheider Tor zu, während den Gästen erst in der 43. Minute das erste Tor zum 25:17 gelang. Grundlage hierfür waren eine gute Abwehr und ein herausragender Torhüter Martin Bode. Danach baute die HSG ihre Führung weiter bis auf 33:18 aus. Der Rückraum mit Rossel, Simon und Simon Herwig überzeugte nicht nur mit herrlichen Toren, sondern setzte auch immer wieder die Nebenleute hervorragend in Szene. Wehlheiden hatte da nur den linken Rückraumspieler und Linksaußen gegenzusetzen, die noch für eine leichte Resultatsverbesserung sorgten. So warfen sich die Wesertaler – zumindest vorläufig – an die Tabellenspitze. Sie haben zwei Pluspunkte, aber auch zwei Minuspunkte mehr als Wehlheiden und Twistetal.

Wesertal: Bode, Meier, Gertenbach - S. Herwig (4), M. Salam (2), T. Nickel (3), T. Kaufmann, Leibecke (1), L. Herwig (2), Wellhausen (1), Lange (2), Rossel (11), Simon (9), Müller (1), H. Salam (4). (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.