1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Der perfekte Saisonstart

Erstellt:

Kommentare

Starker Auftritt: Hofgeismars Neuzugang Martin Alexander (rechts, hier im Doppel mit Teamkollege Timo Binder) präsentierte sich gegen Breitenbach in guter Form und gewann sowohl im Doppel als auch im Einzel.
Starker Auftritt: Hofgeismars Neuzugang Martin Alexander (rechts, hier im Doppel mit Teamkollege Timo Binder) präsentierte sich gegen Breitenbach in guter Form und gewann sowohl im Doppel als auch im Einzel. © Raphael Wieloch

Hofgeismar – „Ein, zwei Siege mehr wären möglich gewesen, aber insgesamt ist Hofgeismar in dieser Saison schon sehr stark unterwegs“, so der Kommentar von Breitenbachs Mannschaftskapitän Arne Bublitz nach dem gutklassigen Tischtennis-Großkreisderby in der Hessenliga zwischen dem TTC Hofgeismar und dem TSV Breitenbach, dass die Gastgeber am Ende mit 9:3 für sich entschieden.

Diese Aussage von Bublitz umschreibt das Match recht gut. Trotz des allgemein großen Kampfgeistes der Gäste, trotz des herausragenden Old-School-Tischtennis mit viel Gefühl und einem großen Schlagrepertoire von Breitenbachs Spitzenspieler Michael Krause, und dem sehr talentierten, knapp 15-jährigen Hessenauswahlspieler der Jungen 15, Tom Küllmer, der mit TTC-Spielertrainer Andrzej Biziorek wenig Federlesens machte, reichte es nicht für mehr.

Konnte es eben auch nicht, da der TTC ansonsten gerade an diesen Positionen sehr stark dagegen hielt. Bevor es den TTC-er Julian Hinz im zweiten Einzeldurchgang gegen Bublitz erwischte, hatte er sich trotz Verspielen einer 10:4 Führung im ersten Satz noch gegen die Spielsicherheit von Krause durch sein dynamischeres Spiel durchgesetzt.

Gleiches gilt für Hofgeismars Neuzugang Till Hübner, der einen harten, fast schon brutalen Spielstil sein Eigen nennt. Krause nahm ihn in den ersten beiden Sätzen weitgehend aus dem Spiel, ehe Hübner seine großen Qualitäten zielgerichteter und mit mehr Körperspannung einbrachte und noch mit 3:2-Sätzen siegte.

Last but not least beherrschte der sich in sehr guter Form präsentierende Tobias Knittel Youngster Küllmer in den ersten beiden Sätzen und konnte auch im fünften nochmals eindrucksvoll nachlegen. Wichtig war zu einem früheren Zeitpunkt der über dreistündigen Begegnung der Kampfgeist von Hofgeismars anderen Neuzugang Martin Alexander, der Dietrich in vier engen Sätzen niederrang und sein Team mit 6:2 in Führung brachte.

Der TTC verteidigte durch diesen nicht gefährdeten Erfolg verlustpunktfrei seinen zweiten Platz und erwartet am kommenden Samstag Aufsteiger Langenselbold II. (Klaus Vater)

Punkte: Hinz/Knittel, Timo Binder/Alexander, Hübner (2), Knittel (2), Hinz, Binder und Alexander.

Auch interessant

Kommentare