Hofgeismar/Grebenstein Gast bei Reinhardswald

Derby diesmal in Trendelburg

Erneut ein Derby: Im ersten Derby behielt Reinhardswald, hier Niklas Konze beim Wurf, gegen Ahnatal/Calden die Oberhand. Jetzt kommt die SHG Hofgeismar/Grebenstein nach Trendelburg. Foto: Löschner

Hofgeismar – Kein Spieltag ohne Derby: Nach den Spielen von Ahnatal/Calden bei Reinhardswald und gegen die SHG, spielt diesmal die SHG bei Reinhardswald.

HSG Reinhardswald - SHG Hofgeismar/Grebenstein, Samstag, 19 Uhr. Der Saisonstart für die SHG verlief nach Plan. Mit zwei Siegen zählt sie zum verlustpunktfreien Führungsquartett. Dort will sich die SHG festsetzen und braucht dafür auch die beiden Punkte, die in Trendelburg zu vergaben sind. Allerdings wurden auch die Gastgeber bislang auf der Platte noch nicht geschlagen. Das erste Spiel gewannen sie zu Hause. Ihre beiden Minuspunkte kommen daher, weil sie vergangenes Wochenende das Spiel in Korbach kampflos abgaben. Dennoch wäre es eine Überraschung, könnten sie die SHG schlagen. Das große Plus der Reinhardswälder ist das Publikum. So wird auch gegen die SHG in Trendelburg ein volles Haus und lautstarke Unterstützung erwartet.

HSG Wesertal - TSV Heiligenrode, Samstag, 19.30 Uhr, Lippoldsberg. Als klarer Favorit gehen die Wesertaler in ihr Heimspiel gegen Heiligenrode. Bei den Siegen gegen Korbach und in Külte überzeugte die Mannschaft von Trainer Frank Rossel. Mit Heiligenrode kommt nun ein Gegner, der seine ersten beiden Spiele, wenn auch knapp, abgeben musste. So erwartet man im Wesertal, dass die HSG ihre weiße Weste behält.

HSG Zwehren/Kassel - HSG Ahnatal/Calden, Samstag 18 Uhr. Etwas überraschend mit zwei Niederlagen startete Ahnatal/Calden in die Saison. Jeweils mit drei Toren Differenz verlor Ahnatal/Calden die beiden Spiele. Die Leistung war dabei durchaus ansprechend, zu viele technische Fehler brachte die Caldener um den Erfolg. So steht man im unteren Tabellendrittel. Der Samstagsgegner hat ein ausgeglichenes Punktekonto. Wenn es einigermaßen läuft, könnte es die ersten Punkte für Ahnatal/Calden geben.  mrß

Spielberichte: Unser gewohnter Ansprechpartner für die Handballvereine, Michael Wepler, steht an diesem Wochenende nicht zur Verfügung. Die Handballvereine werden daher gebeten, die Berichte telefonisch am Sonntag zwischen 20 und 22 Uhr an die HNA, 05671/509015 zu übermitteln oder perE-Mail bis Montag, 11 Uhr an hofgeismar@hna.de zu senden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.