Handball-Bezirksoberliga: HSG empfängt Calden/Ahnatal

Derby in Trendelburg kennt keinen Favoriten

Kampfbetontes Spiel: Als sich Calden und Reinhardswald im vergangenen Jahr gegenüberstanden, konnten die jeweilige Heimmannschaft das Spiel für sich entscheiden. Foto: zhj

Hofgeismar. An diesem Wochenende steht in der Handball-Bezirksoberliga aus heimischer Sicht heute das Derby zwischen der HSG Reinhardswald und der MSG Calden/Ahnatal an. Auswärtsspiele haben die HSG Wesertal und die SHG Hofgeismar/Grebenstein II an. Dabei hat Wesertal beim GSV Eintracht Baunatal II deutlich bessere Chancen als die SHG-Reserve bei der HSG Twistetal (siehe Artikel unten).

Reinhardswald – Calden/Ahnatal (Samstag, 19.30 Uhr, Trendelburg). Viel Spannung verspricht das Derby zwischen der HSG Reinhardswald und der MSG Calden/Ahnatal. In der Vergangenheit ging es in den Spielen zwischen der HSG und der Vorgängermannschaft aus Calden meistens hoch her und am +Ende konnte jeweils die Heimmannschaft gewinnen.

In der Vorsaison gelang den Reinhardswäldern sogar ein 37:20-Kantersieg, während im Rückspiel Calden knapp mit 34:31 die Oberhand behielt. Diese positive Heimserie will die HSG beibehalten und sich mit dem dritten Saisonsieg im siebten Spiel ins Tabellenmittelfeld vorschieben.

Die Auswärtsnegativserie beenden will dagegen die neue Spielgemeinschaft, die mit dem 31:26-Erfolg bei Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim immerhin schon ihren dritten Auswärtssieg feierte und als Siebte ein positives Punktekonto aufweist.

Gegenüber dem letzten Spiel kann sie voraussichtlich wieder auf ihren Torhüter Marcel Ledderhose zurückgreifen. Die Vorzeichen sprechen für ein besonders ausgeglichenes Derby ohne Favoriten, bei dem Kleinigkeiten den Ausschlag geben werden. (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.