Fußball-Kreisliga A: Chrupek-Elf besiegt Nachbar Immenhausen II mit 2:1

Derbysieg an Holzhausen

Hart umkämpft: Schachten/Burguffeln ( am Ball Kamran Mussaev ) setzte sich gegen Wettesingen/B./O. II, hier Nick Gazzitano (hinten) und Daniel Bonnet, knapp durch. Foto: Hofmeister

Hofgeismar/Wolfhagen. Riede (3:1 gegen Balhorn II) und Holzhausen (2:1 gegen Immenhausen II) haben nicht nur ihre Nachbarschaftsderbys gewonnen, sie gehören nun auch zum punktgleichen Spitzenquartett der Liga.

SV Riede - SV Balhorn II 3:1 (1:1). Die Kreisoberligareserve war lange Zeit ein ebenbürtiger Gegner. Das 1:0 (11.) von Marcus Albrecht auf Freistoßvorlage von Alexander Engel, egalisierte Rene Reitze in der 35.Minute und bei dem 1:1 blieb es lange Zeit. Erst in der 81.Minute gelang Engel, diesmal gab Albrecht die Vorlage, das 2:1. Engel setzte auch noch das 3:1 (88.) oben drauf, nach einem Konter über Christian Roth.

TSV Holzhausen - TSV Immenhausen II 2:1 (1:1). Mit einem Unentschieden wäre die „Immen“-Reserve vor dem Nachbarschaftsrivalen geblieben. Das war greifbar nahe, nach den Toren von Manuel Köhler, der in der 21.Minute einen langen Ball vom eigenen Tor erlief und versenkte sowie dem 1:1 (29.) von Timo Arch per Kopfball, nach einem Bauer-Eckball. Die Gäste verzögerten am Ende die Partie mit Auswechslungen, die Rechnung ging aber nicht auf. Lukas Becker sorgte in der Schlussminute für großen Jubel im Holzhäuser Lager.

SG Calden/Meimbressen II - TSV Deisel 2:2 (1:1). In dieser ausgeglichenen Partie drehten Dominik Ruda (38.) und Nick Dotting (60.) den 0:1-Rückstand durch Michel Stübener (9.) um. Eine Viertelstunde vor Schluss beendete Robin Krull mit dem 2:2 die Negativserie des TSV.

TSV Fürstenwald - TSV Carlsdorf 0:3 (0:1). Die ersatzgeschwächten Gastgeber hielten nach dem frühen 0:1 (5.) von Sascha Hellwig gut mit. Allerdings machten sie grobe Abwehrfehler, die von den Gäste bestraft wurden. einer Spielertraube heraus gelang Hellwig auch das 0:2 (73.). Beim 0:3 konnte Christian Arnold, ohne angegriffen zu werden, über den halben Platz laufen und den Ball im Netz versenken.

SG Schachten/Burguffeln – SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II 2:1 (1:1). Im ersten Durchgang zeigte sich die Mannschaft der Gastgeber wesentlich verbessert gegenüber der Niederlage in Immenhausen. Berat Miftari gelang nach zehn Minuten der Führungstreffer. Es folgten weitere Torchancen für die Pillo-Elf. Zu dem Zeitpunkt noch etwas überraschend der 1:1-Ausgleich für die Gruppenligareserve durch ein Eigentor von Sebastian Schröder (38.).

Das beflügelte den anderen Aufsteiger, die Wiegand-Schützlinge erzwangen nach der Pause eine offene Partie. Die wurde durch ein weiteres Eigentor erst zehn Minuten vor Schluss entschieden. Pechvogel war der Breunaer Fabian Klauke. (zyh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.