1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

„Wundertüte“ kommt nach Sand

Erstellt:

Von: Martina Sommerlade

Kommentare

Sie hat eine Erkältung erwischt: Nele Bittdorf von der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen ist nicht ganz fit.
Sie hat eine Erkältung erwischt: Nele Bittdorf von der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen ist nicht ganz fit. © Artur Schöneburg

Sand – Der erste Heimsieg muss her. Das jedenfalls fordert Chris Ludwig vor der anstehenden Partie seiner Sieben am heutigen Samstag gegen die TuS Kriftel in der Schulsporthalle in Sand (Anpfiff 18 Uhr).

Der Trainer der Oberliga-Handballerinnen der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen blickt zuversichtlich auf das Aufeinandertreffen mit dem Neunten. „Noch vor der Saison hätte ich Kriftel ganz vorn eingeordnet, jetzt ergibt sich jedoch ein ganz anderes Bild“, sagt Ludwig mit Blick auf die Tabelle. „Aber wir wollen die Gäste nicht unterschätzen, denn sie haben auch einige erstaunliche Ergebnisse erzielt. Zudem haben sie eine brutal gute Rückraumspielerin, die das Spiel an sich reißt. Kriftel ist so eine Art Wundertüte, man weiß nie so richtig, was einen erwartet.“

Grund zum Optimismus hat der Routinier dennoch. Schließlich haben die Vereinigten die TuS bereits in der vergangenen Saison bezwungen. Seine Sieben sei nun hoch motiviert, den Erfolg zu wiederholen. „Das gelingt aber nur, wenn wir aus den Fehlern des vergangenen Spiels in Oberursel lernen“, spielt er auf die Auswärtspartie an, in der die Vereinigten eine Sieben-Tore-Führung verspielten, schlussendlich aber noch einen Punkt retteten.

„Wir haben eine genaue Analyse betrieben und festgestellt, dass wir es nicht schaffen, eine gute Leistung über 60 Minuten abzurufen. Entweder ist der erste Durchgang perfekt und der zweite schwach, oder wir starten schlecht und geben dann gegen Spielende richtig Gas. Beides ist nicht das, was wir unseren Fans zeigen wollen. Wenn es uns allerdings gelingt, unsere Leistung konstant über die gesamte Spielzeit aufrecht zu erhalten, hat es jeder Gegner schwer mit uns. Dann können wir auch die Favoriten schlagen.“

Für die Heimpremiere in Sand steht Ludwig erneut nur ein dezimierter Kader zur Verfügung. „Das Erkältungs-Roulette dreht sich und trifft von Woche zu Woche eine andere Spielerin.“ Dieses Mal hat es Anne Eichhofer erwischt, auch Nele Bittdorf und Hanna von Dalwig sind noch nicht vollständig genesen. „Wir werden uns davon nicht abhalten lassen und alles geben, um unser Vorhaben des ersten Heimsiegs in Sand zu verwirklichen“, so Ludwig. (Martina Sommerlade)

Auch interessant

Kommentare