Hallenturniere für Jugend und Senioren in Hofgeismar

Diemeltal fährt als Favorit zur TSG

Titelverteidiger: Diemeltal gewann vergangenes Jahr das Turnier in Hofgeismar. Foto: Heere

Hofgeismar – Da haben die Hofgeismarer Fußballer um Abteilungsleiter Maik Kolle wieder Einiges auf die Beine gestellt: Traditionell findet zwischen den Jahren in der Kreissporthalle ein Hallenfußballturnier statt – und diesmal nehmen 15 Seniorenmannschaften teil.

Hinzu kommen noch Turniere für Nachwuchskicker von der G- bis zur C-Jugend. Hier sind fast 40 Mannschaften am Start.

Die Senioren spielen am Freitag und Samstag die Teilnehmer für die Endrunde aus, die am Sonntag steigt. Als Favorit gilt sicher die SG Diemeltal, die an gleicher Stelle vor gut einer Woche die Hallenkreismeisterschaft für sich entschied. Zugleich ist sie Titelverteidiger – und wer die Diemeltaler kennt, weiß, dass sie heiß auf den Hallenkick sind.

Doch die Diemeltaler haben eine schwere Gruppe: Mit dem BC Sport und Espenau sind dort ebenfalls ambitionierte Gegner. Eher Außenseiter ist der Albanische FC. In der Gruppe B rechnet sich der Gastgeber Chancen aufs Weiterkommen aus. Die Spiele dieser beiden Vierer-Gruppen sind am Samstag. Bereits am Freitag steigen die Gruppenspiele der Gruppe A. Hier sind sieben Mannschaften vertreten, unter anderem Calrsdorf, Hümme, Weser/Diemel und Immenhausen. Wegen der Größe der Gruppe kommen hier vier Mannschaften weiter. Die Endrunde steigt am Sonntag. Um 22 Uhr steht fest, wer in diesem Jahr den Donig-Wanderpokal mit nach Hause nimmt.

Bei den Jugendturnieren sind der Rewe-Markt Schäfer in Hofgeismar und das Schmetterling-Reisebüro Schwalm Sponsoren. Von Freitag bis Montag, jeweils ab 10 Uhr gibt es Spiele in der Kreissporthalle.

Das Hofgeismarer Fußballturnier „Zwischen den Jahren“ gibt es schon lange. 1980 gab es den ersten Budenzauber. Damals hießt es Hans-Nebe-Gedächtnispokal und erinnerte an den ehemaligen Platzkassierer der TSG. Dieser Pokal wurde bis zum Jahre 1994 ausgespielt. Anschließend, bis zum Jahr 2009, ging es um den Karl-Ewers-Gedächtnispokal. Ewers war lange Vorsitzender der TSG.

Seit 2010 sponsort die Firma Donig das Turnier und ist Namensgeber des Wanderpokals. Die Zuschauerresonanz bei diesem Turnier, das zum 40. Mal ausgetragen wird, war und ist immer noch groß. „Der Termin ist günstig“, vermutet Maik Kolle. Archiv-Foto: Temme

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.