Fußball-Kreisliga A: Dritter Sieg im dritten Spiel für 08er – Immenhausen II Zweiter

Diemeltal marschiert weiter

Doppelter Torschütze: Der Diemeltaler Jan Heger (rechts) wird hier von Johannes Daum am Schuss gehindert. Zwei Treffer erzielte er dennoch. Foto: Michl

Hofgeismar/Wolfhagen. Die positive Überraschung in dieser noch jungen A-Liga-Saison ist weiterhin die SG Diemeltal 08. Nach dem 5:2 bei Balhorn II bleibt die Gburrek-Elf an der Spitze. Gut erholt von ihren Niederlage zeigten sich Immenhausen II (5:2 gegen Schachten/B.), Riede (4:1 gegen Wettesingen/B./O. II) und Holzhausen (3:2 gegen Deisel). Schöneberg und Wolfhagen II trennten sich 1:1.

TSV Holzhausen - TSV Deisel 3:2 (2:2). Starker Beginn der Heimmanschaft, die durch einen Doppelschlag von Kevin Kohse (13.) und Matthias Arnold (16.) mit 2:0 vorne lag. Aber Marco Stübener verkürzte auf 1:2 in der 20.Minute. Der Torjäger eliminierte sich danach selber, sah nach einem Schubser an einem Gegenspieler, der ihn zuvor gefoult hatte, die rote Karte (24.). Nach vergebenen Chancen von Kumpe und Arnold schaffte Deisel durch Tim Niemeyer überraschend das 2:2 (43.). Es hätte noch besser kommen können in Unterzahl für die Niemeyer-Elf, doch Michel Stübener (52.) hatte Pech mit einem Lattentreffer. Das 3:2 (67.) von Lukas Becker war auch zugleich der Endstand.

TSV Schöneberg - FSV Wolfhagen II 1:1 (0:1). Nicht unzufrieden war Schönebergs Trainer Uwe Klinter mit dem ersten Punktgewinn, er musste vier Stammkräfte ersetzen. Aber ab der 11.Minute lag der TSV im Hintertreffen durch Kevin Simpson. Danach hätten Rasch, Kratzsch und Weide auch noch weiter erhöhen können. Dies wurde bestraft von Schönebergs Roland Bakin mit dem 1:1-Endstand in der 74.Minute.

TSV Immenhausen II - SG Schachten/Burguffeln 5:2 (3:1). Diesmal glänzte die Kreisoberligareserve wieder spielerisch in einer sehr ansehnlichen Partie mit vielen Torchancen. Nach sieben Minuten das 1:0 von Tobias Schröder. Atik Dogan (SG, 12.) verpasste den Ausgleich, den 120 Sekunden später Lukas Lampert markierte. Mit zwei Treffern, darunter ein sehenswerter Fernschuss, erhöhte Manuel Köhler auf 3:1 (29. und 32.). Das 4:1 oder 5:1 wäre für die „Immen“ möglich gewesen, Janßen und Radanovic scheiterten. Genau so hätte es aber auch 3:3 zur Pause stehen können, denn Bryan Knauf musste kurz vor dem Seitenwechsel zweimal Kopf und Kragen gegen die Gästestürmer riskieren. Das 4:1 (72.) von Chris Motacek war die Vorentscheidung. Isaret Schüler verkürzte noch mal auf 2:4 (78.), ehe Henric Radanovic (80.), nach feiner Vorarbeit von Julian Leinweber, den 5:2-Endstand erzielte.

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II - SV Riede 1:4 (1:1). Zur Pause war alles noch ausgeglichen, den 0:1-Rückstand durch Alexander Engel machte Jacob Dittmer wett. In Abschnitt zwei dominierte der SV und Routinier Marcus Albrecht (2) stellte die Weichen auf Sieg. Nach Foul an Engel gab es einen Strafstoß, den Alessandro Kesper zum 1:4 verwandelte.

SV Balhorn II - SG Diemeltal 08 2:5 (1:3). Durch Steffen Rothschild (4.) und Jan Heger (6.) führte die SG schnell mit 2:0. Jürgen Wenning (36.) verkürzte, S.Rothschild (42.) erzielte den Pausenstand. Nach Rico Reitzes Treffer zum 2:3 (66.) gaben die Vereinigten nochmal Gas und zogen durch Jan Rothschild (74.) und Heger (84.) auf 5:2 davon. (zyh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.