Dörnberg verliert turbulentes Spiel

+
Zwei Tore: Pascal Kemper (rechts). 

Mit zwei Toren geführt, kurz vor Schluss den Ausgleich erzielt - und am Ende doch verloren: Der FSV Dörnberg unterlag beim FC Eichenzell nach einer spektakulären und turbulenten Partie mit 3:4 (2:2). Die Dörnberger werden damit die Saison der Fußball-Verbandsliga Nord als Tabellenletzter abschließen.

Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, in dem die Gastgeber den Ball letztlich ein Mal öfter über die Linie drückten.

Bis eine Minute vor dem Ablauf der regulären Spielzeit sah alles nach einem Unentschieden aus - dann überschlugen sich die Ereignisse: Ein Treffer von Lucas Maierhof in der dritten Minute der Nachspielzeit sorgte für viel Jubel im Lager der Eichenzeller. Der Treffer war für Torwart Dominik Zeiger unhaltbar. Der Ball wurde von Sebastian Plettenberg mit dem Kopf abgefälscht. Der FC machte mit dem glücklichen Dreier den Klassenerhalt perfekt. Unmittelbar vor dem Abpfiff sah Kevin Richter Gelb-Rot (90+8). Auch die andere Seite beendete die Partie in Unterzahl. Jonathan Müller, der den 1:2-Anschlusstreffer erzielt hatte (14.), sah wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte (53.).

Die Gäste zeigten eine insgesamt gute Leistung und lagen nach Toren von Pascal Kemper (6.) und Florian Müller (8.) 2:0 vorne. Auch der dritte Dörnberger Treffer ging auf das Konto von FSV-Kapitän Kemper (89.).

Das 2:2 hatte Lucas Maierhof (33.), das 3:2 Abdullah Özuvaci erzielt (48.).  hjx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.