1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Mit drei Punkten zur Kirmes

Erstellt:

Von: Joachim Hofmeister

Kommentare

Die Dörnberger jubeln
Trainer FSV Dörnberg © Joachim Hofmeister

Dörnberg – Sechs Spieltage sind bisher in der Fußball-Verbandsliga Nord absolviert, der FSV Dörnberg steht hinter Flieden auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Mannschaft von Trainer Tobias Hake empfängt heute um 19 Uhr die SG Bronnzell und will mit einem Sieg zumindest bis zum Sonntag die Spitzenposition übernehmen.

„Ich habe mir den Saisonstart so absolut nicht vorgestellt. Es lief für uns sehr erfreulich. Wir genießen den Moment und sind mit der Ausbeute zufrieden“, sagt Hake. „Einsatz, Kampf und Laufbereitschaft mit und ohne Ball - alles passte bislang.“

Ob das wohl auch heute Abend so sein wird? „Ich bin mir sicher, dass sich meine Mannschaft wieder voll reinhängen wird. Schließlich wollen wir mit drei Punkten den Kirmesauftakt erleben.“

Die Gäste zeigten in der neuen Klasse ansprechende Leistungen, die Osthessen sammelten sieben Punkte und sind Neunter. „Der Aufsteiger ist keine Kirmestruppe. Im Gegenteil. Bronzell spielt attraktiven Fußball und setzt den Gegner früh unter Druck“, hat Hake in Erfahrung gebracht. „Der Liganeuling will uns mit allen Mitteln die erste Niederlage zufügen“, warnt der 27-Jährige.

Anders als beim FSV, der in Pascal Kemper (5) und Toni Dombai (4) seine Haupttorschützen hat, verteilen sich die Treffer der Gäste auf mehrere Spieler. „Das zeugt von einem mannschaftlich geschlossenen Auftreten. Der Gegner ist schwer ausrechenbar. Wir müssen uns auf eine schwierige Aufgabe einstellen“, betont der FSV-Coach. „Die Motivation meiner Jungs aber sollte hoch genug sein. Immerhin möchte jeder mit einem Sieg im Gepäck abends auf die Kirmes gehen.“

Im Tor wird erneut Nico Bergner stehen. Marius Schaub weilt im Urlaub. Max Scheuermann ist immer noch verletzt. Der Innenverteidiger wird nicht auf dem Spielbogen stehen. Christof Künzell fällt mindestens noch drei Wochen aus. Angeschlagen sind Sandro Bätzing und Kevin Richter. Auch die beiden Offensivkräfte gehören heute Abend zu den Zuschauern.

Fraglich ist der Einsatz von Kemper. Der Stürmer musste das Training wegen muskulärer Probleme unter der Woche abbrechen. Ins Training eingestiegen ist wieder Neuzugang Sven Schwedes, an Wettkampfpraxis ist aber noch nicht zu denken. (Joachim Hofmeister)

Auch interessant

Kommentare