Calden/Meimbressen empfängt den Fünften Rothwesten

Dopatka fordert eine Reaktion

An Bord: Kapitän Marcel Schindler ist wieder dabei.
+
An Bord: Kapitän Marcel Schindler ist wieder dabei.

Am vorletzten Spieltag der Fußball-Gruppenliga empfängt die SG Calden/Meimbressen am Samstag, 14 Uhr, auf dem Kaiserplatz den TSV Rothwesten.

Calden - Es ist das letzte Heimspiel des Jahres und der Vorrunde, in dem die Vereinigten ihren Negativtrend der letzten Wochen stoppen wollen.

Vier Niederlagen in den letzten vier Spielen haben den guten Eindruck des bisherigen Vorrundenverlaufs getrübt. Mussten die knappen Niederlagen gegen die Spitzenteams noch eingeplant werden, so tat die 1:3-Niederlage im letzten Spiel in Vollmarshausen richtig weh, denn die auf dem ersten Abstiegsplatz rangierende Elf des früheren SG-Trainers Jens Alter rückte bis auf drei Punkte heran.

„Wir müssen gegen Rothwesten eine Reaktion zeigen und etwas Zählbares herausholen, denn sonst werden wir noch näher an die Abstiegszone heranrücken“, sagt SG-Coach Sven Dopatka. Das wird wieder ein sehr schweres Unterfangen, denn Rothwesten liegt als Fünfter nur drei Punkte hinter dem Dritten Grebenstein in Lauerstellung.

Zuletzt gab es zwei knappe 2:1-Siege gegen die Kellerkinder Weidenhausen II und Heiligenrode.

Mit den früheren Vellmareren Gerd Geschwind für das Tor, Dennis Kahl für das Mittelfeldzentrum, dem beim OSC und bei Hombressen/Udenhausen verbandsligaerfahrenen Maximilian Igel für die Abwehr sowie Nils Willer von Eintracht Baunatal für den Angriff konnte sich der TSV für alle Mannschaftsteile verstärken.

Zu drei Einsätzen kam der im Sommer von der SG gewechselte Adrian Lucheux. Zuletzt vor etwas mehr als einem Jahr trennten sich beide Mannschaften in Rothwesten 2:2-Unentschieden.

Zwar kann Dopatka wieder auf seinen Kapitän Marcel Schindler zurückgreifen, muss aber auf die Jugendspieler Hannes Dittmar und Jan Mackewitz verzichten. Dazu ist der Einsatz des bislang in der Abwehr so überzeugenden Lukas Holst fraglich.  (Michael Wepler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.