Volleyball Bezirksoberliga Frauen: Erste Mannschaft siegt - Zweite mit Niederlagen

Doppelerfolge zum Saisonstart

Einen erfolgreichen Start legte die erste Mannschaft des SV Balhorn am Wochenende gegen Johannesberg und TSV Hilders hin. Unser Archivfoto zeigt eine Szene aus der vergangenen Saison gegen Bad Arholsen. Zu sehen sind Luisa Reitze und Dana Wudtke beim erfolgreichen Block. Archivfoto:  nh

Balhorn. Mit 3:1 (25:14; 17:25; 25:19; 25:12) gegen Johannesberg und 3:0 (25:16; 25:8; 25:19) gegen den TSV Hilders feierten die erste Frauenmannschaft des SV Balhorn gleich zu Saisonauftakt einen Doppelerfolg und führt die Tabelle der Bezirksoberliga Nord an.

Die Balhornerinnen kamen anfangs zwar nur sehr langsam ins Spiel, setzten aber dennoch die Gäste fortlaufend unter Druck und sicherten sich den ersten Satz mehr als deutlich. Im zweiten Durchgang waren die SVB-Spielerinnen phasenweise unkonzentriert, machten zu viele Eigenfehler sodass die Gäste zum 1:1 ausgleichen konnten.

Im Folgesatz fanden die Bad Emstalerinnen wieder zurück zu ihren Spiel, machten im Angriff Druck und gewannen den dritten Satz. In Satz vier ließ jetzt die Konzentration der Gäste nach, Balhorn sorgte für ein schnelles bewegungsreiches Spiel und konnte somit Satz und Spiel klar für sich entscheiden.

Motiviert durch den vorrangegangenen Sieg war es keine große Hürde für die Spielerinnen aus Balhorn auch den zweiten Tagessieg einzufahren.

Durch druckvolle Aufschläge und gute Chancenverwertung im Angriff gewannen sie gleich den ersten Satz eindeutig. Im zweiten Satz hatten die Aufsteigerinnen aus Hilders erhebliche Probleme mit der Annahme, was der Balhorner Sechs einen schnellen zweiten Satzgewinn bescherte. Auch im dritten Durchgang drückten die Volleyballerinnen des SV den Gästen ihr Spiel auf und somit gingen Satz und Sieg sowie 2 weitere Punkte an die Balhorner Frauen.

Niederlage zum Saisonauftakt für Liganeuling

Bei ihrem ersten Spiel in der Bezirksoberliga Nord unterlag die zweite Frauenmannschaft des SV Balhorn Gastgeber TG Rotenburg mit 3:0 (25:20, 25:14, 25:11) Die Bezirksligaaufsteigerinnen aus Bad Emstal starteten gut in die Partie und führten im ersten Durchgang zeitweise mit sieben Punkten Vorsprung. Im Verlauf des ersten Satzes fanden die Gastgeberinnen zunehmend besser ins Spiel, glichen aus und gewannen letztlich den Durchgang noch.

Zunächst ausgeglichen war der zweite Satz, dann lies die Konzentration auf Seiten der Gäste nach und im Abwehrbereich, sowie Ballannahme wurden mehr Fehler gemacht. Die TG nutze das aus und gewann so den zweiten und anschließend auch den dritten Satz. Trotz der Niederlage zeigten sich die Balhornerinnen mit ihren ersten Auftritt in der BOL zufrieden, mussten sie doch in den letzten beiden Wochen erstmal mit dem kurzfristigen Trainerwechsel klar kommen. In der Folgepartie unterlagen die Rotenburgerinnen dann den TV Jahn Kassel mit 1:3.

Tabellenführung für Kreisklassenmannschaft

Die dritte Frauenmannschaft des SV Balhorn setzte sich am ersten Spieltag der Kreisklasse Nordwest gegen den TuSpo Nieste und VfL Bad Arolsen jeweils mit 3:0 durch und steht nun an der Tabellenspitze. Gegen die Gäste aus Nieste setzte sich das SVB-Team schnelle ab und gewann den ersten Durchgang klar mit 25:15. Auch in den Sätzen zwei und drei waren die Gastgeberinnen klar überlegen und siegten 25:11 und 25:15.

Ausgeglichener begann die Begegnungen der Bad Emstalerinnen gegen den VfL Bad Arolsen. Mitte des ersten Satzes waren es die Angaben von Jasmin Rissler, die die Gäste unter Druck setzten und Balhorn acht Punkte in Folge einbrachten und letztlich den 25:14 Satzerfolg. Gute geschlagene Angaben und der Einsatzwille in allen Mannschaftsteilen brachten den Gastgeberinnen auch in Durchgang zwei die nötigen Punkte ein (25:14).Anfang des dritten Satzes nutzen die Bad Arolserinnen die Konzentrationsschwäche der Gastgeberinnen aus und gingen in Führung, Balhorn kam durch hart geschlagenen Angaben von Jana Pflüger aber schnell wieder ins Spiel zurück und gewann den Satz mit 25:18. (eg)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.