Übersicht der Spiele

Kreisliga A: Hombressen/Udenhausen II ist zweiter Tabellenführer

+
Zweikampf: Diemeltals Steffen Rothschild kommt vor dem Schöneberger Lukas Apholz (rechts) an den Ball. 

Hofgeismar/Wolfhagen. SG Hombressen/Udenhausen II hat 2:0 bei Absteiger Weser/Diemel gewonnen. Den höchsten Tagessieg meldete Immenhausen II mit 5:1 bei Oberelsungen II.

SG Diemeltal 08 - TSV Schöneberg 1:2 (0:1). Über 80 Minuten bestimmten die Gastgeber das Spiel und hatten je einen Pfosten- und Lattentreffer durch Nicola Nölle sowie Jan Rothschild. Der TSV drang eine Minute vor der Halbzeit das erste Mal gefährlich in den Strafraum der SG ein und holte einen Foulelfmeter heraus, den Kevin Graff zur Gäste-Führung verwandelte. Nach dem 1:1 (82.), durch Jan Rothschilds Handelfmeter, hämmerte Alexander Schulte einen Freistoß aus 25 Metern zum Gästesieg unter die Latte. „Das waren drei Punkte gegen den Abstieg und für den Klassenerhalt“ freute sich Trainer Uwe Klinter.

SV Espenau - SG Schauenburg II 3:3 (2:1). Klasse A-Liga-Partie mit einer leicht überlegenen Kreisoberligareserve, die jedoch zunächst zweimal ausgekontert wurde durch Thomas Berschauer (16.) und Christoph Sandrock (23.). Patrick Hepner (FE., 35.) sowie Daniel Weinberger (53.) glichen aus. Das 3:2, erneut durch Berschauer (80.), egalisierte Philip Janzow (88.) noch einmal.

FC Oberelsungen II - TSV Immenhausen II 1:5 (1:3). Der Neuling musste erneut Lehrgeld zahlen. Schon nach drei Minuten fiel das 0:1 durch Douglas Osayamen. Das konnte Adam Jankowski jedoch nach zehn Minuten egalisieren. Im weiteren Spielverlauf sah es optisch gar nicht so schlecht aus, was die Elsinger spielten. Sie ließen jedoch eine Hand voll Torchancen ungenutzt liegen. Konsequent hingegen vor dem Tor war die TSV-Reserve, die durch Pascal Kopp (FE., 19.), Nils Hellwig (20.), Fatih Tütüncü (50.) und Kai Richter (70.) einen souveränen Sieg herausschoß.

SG Weser/Diemel - SG Hombressen/Udenhausen II 0:2 (0:0). Die Zuschauer sahen eine hochklassige A-Liga-Partie, die lange auf des Messers Schneide stand. Die Führung wäre auch für die Gastgeber möglich gewesen, doch nach 56 Minuten gelang Benjamin Ross das 0:1. Genz und Schlaht hatten gute Möglichkeiten zum Ausgleich für die Heimelf. Doch es wurde nichts. Im Gegenteil: Sie lief in der Nachspielzeit in einen Konter, den Noah Winter zum 0:2 vollendete.

FSV Wolfhagen II - SV Riede 2:2 (0:1). Der SV sah sich auf gutem Wege zum ersten Dreierpack. In einer ausgeglichenen Partie hatte Colombos Amhation nach einer halben Stunde, auf Vorarbeit von Marcus Albrecht, den 0:1-Pausenstand erzielt. Als Routinier Albrecht sieben Minuten vor dem Ende eine Vorlage von Arnold Weber zum 0:2 nutzte, schien der Auswärtscoup greifbar nahe. Doch nun mobilisierten die Platzherren noch einmal alle Offensivkräfte und nach dem Anschlusstreffer von Manuel Rost (86.) war die Hoffnung wieder da. Eine Minute vor Schluss war der Gästesieg futsch, Rafael Gorzel traf zum 2:2.

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II - SG Calden/Meimbressen II 0:2 (0:2). Der Aufsteiger verschlief in diesem Duell zweier Gruppenligareserve die ersten 20 Minuten. Da dominierten die Mackewitz-Schützlinge und mit durchdachten Angriffen wurden die Breunaer Vereinigten zunächst unter Druck gesetzt. Schon nach fünf Minuten verwertete Marcel Engel eine Vorlage von Can Saltik zum 0:1. Eine Viertelstunde später schon eine Art Vorentscheidung. Lennart Prieg wurde im Strafraum von den Gastgebern gefoult und Felix Neutze ließ sich die Chancen nicht entgehen und erhöhte auf 2:0 (20.). Danach verwalteten die Gäste den Vorsprung bis zum Abpfiff. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.