Gegen Herleshausen/Nesselröder/Ulfegrund

Balhorner Fußballer brauchen Sieg für Aufstieg

+
Gegen Chattengau/Metze kamen die Balhorner ins Straucheln und verloren zum Auftakt: Diese Szene, wo Waldemar Mezler den Ball nicht unter Kontrolle brachte, war symptomatisch. So soll es morgen für das Krug-Team nicht wieder ausgehen. 

Balhorn. Trainer Jörg Krug und seine Balhorner Spieler können es drehen und wenden wie sie wollen.

Soll der Funken Hoffnung auf eine Rückkehr in die Fußball-Gruppenliga nicht schon frühzeitig verglimmen, dann müssen sie am Mittwoch, 19 Uhr, auf dem Sportplatz in Sontra-Ulfen bei der SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund die drei zur Disposition stehenden Punkte mit an den Distelberg bringen. Ansonsten dürfte das Kapitel Höherklassigkeit schon zu den Akten gelegt werden können. Selbst ein Unentschieden käme in der laufenden Relegationsrunde Kreisober-/Gruppenliga einer Niederlage gleich.

Denn durch die 2:3-Auftakt-Heimniederlage gegen Chattengau/Metze stehen die Balhorner bereits mit dem Rücken zur Wand, sind ohne Wenn und Aber zum Sieg verdammt. Mit einem Dreier würden sie nach Punkten zum gastgebenden Tabellendritten aufschließen. In Siegpflicht stehen aber nicht minder die Vereinigten von Coach Werner Heidemüller. Nach ihrem glatten 5:1-Heim-Auftakterfolg gegen Höringhausen/Meineringhausen bekamen sie nämlich beim des Heiligenrode mit 0:5 das Fell über die Ohren gezogen, wobei sich die Niesetaler damit an die Tabellenspitze setzten.

Mit der Moral und dem kämpferischen Einsatz seiner Elf konnte in der Partie gegen Chattengau/Metze Krug zufrieden sein. Nicht jedoch mit der Chancenverwertung. Mit dieser Achillesferse ließen die über weite Strecken spielbestimmenden Distelberger den möglichen Dreier sträflich liegen. In Ulfen ist aber auch die Defensive gefragt. Denn mit Lukas Wetterau (23), Daniel Asbrand (17) und Marcel Biehl (8) verfügen die Herleshäuser über ein Top-Vollstreckertrio, das in der abgeschlossenen Punktspielrunde zusammen fast so oft ins Schwarze traf wie Balhorn (59) insgesamt. In der dritten Aufstiegspartie haben Krug und Co. am Samstag, 11. Juni, 16 Uhr, Heimrecht, erwarten Höringhausen/Meineringhausen. Am Mittwoch, 15. Juni, 19 Uhr, baut sich vor ihnen die Auswärtshürde Heiligenrode auf.

Für die mitreisenden Balhorner Fans nach Ulfen werden Fahrgemeinschaften gebildet. Treffpunkt zur Abfahrt ist um 17 Uhr am Parkplatz Distelberg. (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.