Kreisrelegation/Cup der Meister

Dritte Plätze für TTC Weser-Diemel II und TSV Sielen

Immenhausen. Bei der Kreisrelegation in Immenhausen waren der TTC Weser-Diemel II und der TSV Sielen von den Kreisteilklubs am Start.

Für beide ging es um einen Platz in der Kreisliga in der kommenden Saison 2016/17.

Beide enttäuschten keinesfalls, landeten in ihren Gruppen aber nur jeweils auf dem dritten und letzten Rang und können ihr Ziel nur bei einer noch nicht abzusehenden Unterbesetzung der Kreisligen erreichen.

TSV Sielen - Kassel-Waldau II 3:9, - Eintracht Baunatal III 8:8 (31:31 Sätze). Die Truppe um Markus Hohmeyer und Frank Bromm blieb gegen die Waldauer, die von Ex-Bezirksklassenspielern gespickt sind, trotz einer 2:1 Führung aus den einleitenden Doppeln chancenlos. Den dritten Zähler erspielte Pies gegen Thordsen. Gegen Baunatal brachten sich die Trendelburger um den Sieg gegen einen nur zu fünft antretenden Kontrahenten, da auch Hohmeyer nach der knappen Niederlage im Doppel nicht mehr weiterspielen konnte und seine beiden Einzel kampflos abgeben musste. Die Punkte gegen Baunatal: Jung (2), Bromm und drei kampflose.

In der anderen Gruppe waren am Ende der Kasseler Vertreter, sowie Habichtswald, als auch der TTC Weser-Diemel II punktgleich bei 2:2 Zählern. Das Siegverhältnis sprach allerdings gegen die Briel, Tölke & Co.

Cup der Meister

Nicht von den heimischen Vertretern, aber von anderen Klubs aus dem Großkreis Kassel gab es für diese vor ein paar Jahren ins Leben gerufene Veranstaltung, die ebenfalls in Immenhausen stattfand, Absagen vor Spielbeginn.

Man muss annehmen, dass der Cup, nach über 20 Spieltagen in der regulären Meisterschafts- und Pokalrunde, von einigen Vereinen als lästige, zusätzliche Pflichtveranstaltung angesehen wird.

Kreisliga

TSV Immenhausen - TSG Kassel 2:9. Eine zumindest in dieser Höhe kaum erwartete Schlappe für Dornemann, Donnerstag & Co. Bis zum Stande von 0:7 hatte nur Pascal Schild Möglichkeiten zum Sieg, dann sorgten zumindest der reaktivierte Stefan Haake, sowie Talent Niklas Eicke für die beiden Ehrenpunkte.

1.Kreisklasse

VfB Eberschütz II - Auedamm Kassel III 3:9. Besetzungsprobleme beim VfB, der nur zu fünft antrat und gegen die stark besetzten Kasseler nicht gut genug aufspielen konnten. Punkte. Rode/Stenda, sowie beide im Einzel.

1.Kreisklasse Jugend

VfB Eberschütz - Naumburg 2:8. Moritz Müller und Ole Harms retteten die Ehre der Eberschützer.

2. Kreisklasse Schüler

SST Liebenau - Lohfelden 4:6 (21:20 Sätze). Absolut gleichwertig agierten die Liebenauer, die dreimal nur knapp im Entscheidungssatz unterlegen waren. Sven Eimer (2), Maximilian Niederbremer und Tore Kleinschmidt punkteten für den SST. (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.