Frauenfußball-Gruppenliga: SG muss bei der TSG Kammerbach antreten

Duell am Meißner

Die SG Landau/Wolfhagen setzt wieder auf ihren Torriecher: Mit 13 Treffern ist Sarah Schütz die Top-Torjägerin der Vereinigten. Foto:  Michl

Landau. Um diese Aufgabe in der Frauenfußball-Gruppenliga ist die SG Landau/Wolfhagen nicht zu beneiden. Denn vor den Vereinigten aus dem Waldecker und Wolfhager Land von Trainer Hagen Marquardt baut sich am Samstag, 17 Uhr, die Auswärtshürde TSG Kammerbach auf.

Nur der Sieger kann davon träumen, vielleicht doch noch im Kampf um die Relegation nach oben ein Wort mitreden zu können. Denn die Samstagsgegner sind mit der gleichen Punktzahl unmittelbare Tabellennachbarn in Lauerstellung, haben bei jeweils einer weniger absolvierten Partie gegenüber dem Zweitplatzierten Obermelsungen die Chance, mit einem Dreier die Kickerinnen aus der Bartenwetzerstadt zu überflügeln.

Die Vereinigten von Hagen Marquardt müssen sich aber nicht nur deshalb auf einen ganz heißen Tanz einstellen. Bei den Gastgeberinnen von Coach Karl-Martin Weinzirl sitzt nämlich noch der schmerzhafte Vorrundenstachel im Fleisch. Da bekamen sie nämlich durch den Dreierpack von Michelle Lattemann, Sarah Schütz, Anne Bausen und Vanessa Fischer im halben Dutzend (6:2) das Fell über die Ohren gezogen.

Bei allem Zweckoptimismus sehen sich die Vereinigten aber in der Außenseiterrolle. Zwar haben sie mit Sarah Schütz (13) und Michelle Lattemann (11) zwei Top-Vollstreckerinnen in ihren Reihen, doch Kammerbach braucht mit Katharina Axt, Laura Eckert oder Alisa Gerbig diesbezüglich sein Licht nicht unter den Scheffel zu stellen.

Am vergangenen Wochenende hat sich Kammerbach für die Revanche schon einmal richtig eingeschossen, feierte in Edermünde einen 8:2-Erfolg. Ob Hagen Marquardt von seiner Wunschformation die Kastanien aus dem Feuer holen lassen kann, steht noch in den Sternen. Denn verletzungsbedingt gibt es in seinem Kader schon die eine oder andere Lücke. Die wieder einmal junge Spielerinnen kompensieren müssen. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.