Glatter 9:0-Erfolg gegen Veckerhagen

Eberschütz fegt VfL aus der Halle

Deutlicher Heimsieg: Der Eberschützer Reiner Gleichmann feierte ein 9:0. Archivfoto:  Hofmeister

Hofgeismar. In der Tischtennis-Bezirksklasse nahm der VfB Eberschütz mit voller Wucht Revanche für die Vorrundenniederlage in Veckerhagen.

Bezirksliga

FSK Lohfelden - TTC Weser-Diemel 9:4. Steffen Schäfer und Robert Wederhake sorgten nicht unerwartet für die vier Bad Karlshafener Zähler. Thomas Haber gegen Routinier Ciepluch und der geschickt agierende Joker Holger Briel gegen Graf mussten knappe Niederlagen hinnehmen. Punkte: Schäfer/Wederhake, Schäfer (2), Wederhake.

Bezirksklasse

VfB Eberschütz - VfL Veckerhagen 9:0 (27:5 Sätze). Beim VfL fehlte Ivo Smolenicki, die Gastgeber traten indes in Bestbesetzung an. Die Partie war schnell entschieden, auch weil die Gäste mit wenig Selbstvertrauen an die Tische gingen. Der VfB revanchierte sich mit dem 9:0 eindrucksvoll für die Pleite aus der Vorrunde. Punkte: R. Gleichmann/Stenda, Hoose/Rode, A. Gleichmann/S. Groß, alle ein Einzel.

TSV Martinhagen - SV Espenau II 4:9. Einen durchaus harten Kampf hatten die Gäste zu absolvieren. Martinhagen, das die letzten sechs Partien in Folge verloren hatte, war teilweise gleichwertig, obwohl Ersatz gestellt werden musste. Am Ende setzte sich der ausgeglichener besetzte SV verdientermaßen durch. Punkte: Guber/Sidon, Müller (2), Guber (2), Kozlik (2), Ziegler und Sidon. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.