Tischtennis-Bezirksliga: Beide Mannschaften in der Rückrunde noch ungeschlagen

TSV empfängt Lohfelden

Zur Sache: Mike Behrend will mit Immenhausen den dritten Rückrundensieg in Folge einfahren. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar. In der Tischtennis-Bezirksliga treffen mit Immenhausen und Lohfelden zwei bislang in der Rückrunde ungeschlagene Mannschaften aufeinander.

Weser-Diemel und Espenau müssen sich mit Naumburg auseindersetzen.

TSV Immenhausen - FSK Lohfelden. Zweimal knapp setzten sich Lessmann, Stuhldreher & Co. gegen ihre Kontrahenten seit Jahresbeginn durch, wogegen die Gäste in ihren beiden Heimspielen gegen Weser-Diemel und den KSV Baunatal eindeutig erfolgreich waren.

In der vergangenen Saison hatte in den Matches zwischen den Teams jeweils die Heim-Mannschaft sicher die Nase vorn. Die TSV wird alles dafür tun, dass dieser Trend sich auch am morgigen Abend fortsetzt.

TTC Weser-Diemel - Eintracht Naumburg. Beide Kontrahenten kennen sich aus unzähligen Aufeinandertreffen zu Bezirksklassen-Zeiten in- und auswendig. Natürlich weiß die gastgebende Crew um Spitzenspieler Steffen Schäfer um das höhere Level der Gäste durch das ständige Mitwirken des ehemaligen Habichtswalder Behnisch. Doch auch die Badestädter haben mit Robert Wederhake einen spielstarken Akteur in ihren Reihen. Mit ihm schaffte der TTC den Aufstieg im vergangenen Frühjahr.

Eintracht Naumburg - SV Espenau. Deutlich schwerer wird es der SVE als im klar mit 9:3 gewonnenen Hinspiel bei der heimstarken Truppe aus Naumburg haben. Ein doppelter Punktgewinn würde die Möglichkeit zur Erringung des Relegationsplatzes aber für Mönnich& Co. aufrecht erhalten. (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.