Am Samstag großes Finish der Ippinghäuser Winterlaufserie - Sieger stehen noch nicht fest

Entscheidung erst beim letzten Lauf

Ippinghausen. Das gab es schon viele Jahre nicht mehr: Erst am Samstag beim vierten und letzten Lauf der 23. Winterlauf-Serie 2015/2016 des TSV Blau-Weiß Ippinghausen werden die Gesamtsieger- und Siegerinnen über die 4,2 und 15 Kilometer gekürt. In der Vergangenheit standen viele Gesamtsieger schon nach dem dritten Rennen im Januar fest.

Zusätzlich deutet alles auf einen neuen Rekord bei der Teilnehmerzahl hin. Nach 391 Starter im November, 399 im Dezember und 297 im Januar müssen nur noch 89 Läufer und Läuferinnen antreten und die alte Bestmarke von 1175 der Serie 2002/2003 wäre übertroffen. Diesen Rekord hofft der Veranstalter um Orga-Chef Andreas Tichatschek beim Finale locker zu knacken. Nur vier Mal wurden über 1000 Teilnehmer in der jüngeren Vergangenheit der beliebten Winterlauf-Serie gezählt.

Über 15 Kilometer sind Nina Engelhard und Tanja Nehme (beide PSV GW Kassel) die Favoritinnen auf den Gesamtsieg. Nehme hat vor dem Finale mit drei absolvierten Läufen die Führung inne und kann nur noch von der Teamkollegin von der Spitze verdrängt werden. Dazu muss Engelhard allerdings am Samstag unbedingt an der Startlinie stehen und auch das Ziel erreichen. Im Kampf um den dritten Rang mischen Katharina Stenzel und KerstinWeltner vom Laufteam Wolfhagen mit. Um den Sieg im Männerfeld streiten sich drei Sportler vom PSV GW Kassel. Aber auch das Trio Daniel Berye Ybekal, Felix Kaiser und Martin Herbold haben erst zwei Ergebnisse und sind am Samstag zum Start gezwungen. Falls von den dreien keiner antritt, könnte Thorsten Vackiner (SV Blau-Weiß Dodenhausen) der Überraschungssieger werden.

Über die Mittelstrecke haben die beiden Baunataler Triathleten Christoph Bentz und Simon Jakob ihr Kommen schon bei den Nordhessischen Crosslauf-Meisterschaften angekündigt. Hier hat Bentz die größeren Chancen auf die Serienkrone. Hinter den VW-Städtern ist René Persch (TSV Niederelsungen) der erste Anwärter auf Bronze im Gesamteinlauf über 4,2 Kilometer. Christine Schein (TSV Obervorschütz) und Sewnet Asrit (PSV GW Kassel) liegen vor dem Finale an der Spitze mit Vorteilen für die Äthiopierin Asrit. Doch müssen noch einen dritten Lauf in die Wertung bringen. Falls dies nicht gelingt, könnte Anne Schwarz (TSV Niederelsungen) die lachende Dritte werden.

Die Kurzstrecken für den Nachwuchs über den Weidelsburg-Sportplatz wurden bislang von den Talenten aus Kaufungen, Baunatal, Warburg und Niederelsungen bestimmt.

Das Finale der Serie beginnt ab 13:00 Uhr mit den Läufen für die Schüler über 310 und 940 Meter. Um 13:30 Uhr werden über 15 Kilometer und um 13:45 Uhr die über 4,2 Kilometer gestartet. Die Siegerehrung soll zeitnah nach den Läufen im Saal der Gaststätte Pfeifferling stattfinden.

Infos zur Winterlauf-Serie gibt Andreas Tichatschek (Telefon 05692/6799). (zxb)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.