Frauenfußball: Zierenberg am Samstag empfängt Roßdorf

Erhobenen Hauptes aus der Liga verabschieden

Wieder fit: Die Zierenbergerin Laura Frank (rechts) wird am Samstag ihrer Elf zur Verfügung stehen. Foto: zih

Zierenberg. „Wir wollen uns mit erhobenem Haupt aus der Hessenliga verabschieden“, sagt Zierenbergs Teammanager Lothar Rietze vor dem Heimspiel der TSV-Fußballerinnen am Samstag, 17 Uhr, gegen den RSV Roßdorf. Im Klartext: Der Hessenligist will endlich wieder ein Heimspiel gewinnen.

Die Partie ist ein klassisches Kellerduell. Zierenberg ist Tabellenvorletzter, Roßdorf Schlusslicht. Beide stehen bereits als Absteiger fest. Im Hinspiel behielten die Warmetalerinnen durch die Tore von Natascha Rudat, Laura Frank und Gianna Zachan mit 3:1 die Nase vorne. Rudat trägt nicht mehr das TSV-Trikot wechselte in der Winterpause nach Calden. Apropos Winterpause.

Da begann für Zierenberg, bis dahin bar aller Sorgen im gesicherten Mittelfeld, die Talfahrt. Nicht nur Trainer Wolfgang Zientek warf das Handtuch, sondern mit Julia Kanngießer, Ann-Katrin Kell, Larissa Haegele, Natascha Rudat, Fabiene Schlieper, Kim Schade, oder Lena Krause musste die Mannschaft einen personellen Aderlass hinnehmen, der nicht zu kompensieren war. Zudem füllte sich das TSV-Lazarett in einer noch nie dagewesenen Dimension.

Lothar Rietze hofft, dass durch die Spielpause am vergangenen Wochenende die angeschlagenen Spielerinnen, angefangen von Torwartin Sabrina Bürgel bis hin zur Offensivabteilung mit Laura Frank, Janica Schmidt und Gianna Zachan, ihre Blessuren auskuriert haben und wieder einsatzfähig sind. Steht dem nichts im Weg, sollte Zierenberg wieder in die Erfolgsspur zurückkehren können. Denn kämpferisch gab es an den gezeigten Leistungen vor allem in der Defensivarbeit überhaupt nichts zu kritisieren. Die TSV-Achillesferse war zuletzt die Offensive. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.