Altherren-Fußball: SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha sichert sich Titel vorzeitig

AH aus dem Erpetel ist Meister

Hofgeismar/Wolfhagen. In der in der Saison 2015/2016 im hiesigen Fußballkreis zum ersten Mal ausgespielten Altherrenfußball-Meisterschaftsrunde nach dem „Norweger Modell“ auf Kleinfeld sicherte sich die SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha souverän vorzeitig den Titelgewinn. Auf dem Konto der Vereinigten aus dem Erpetal stehen 13 Siege und ein Torverhältnis von 80:10. Insgesamt acht Mannschaften nahmen an der Spielrunde teil. Das „Norweger Modell“ bedeutet, dass die Vereine ihre Mannschaft, orientiert an der Anzahl ihrer Spieler, vor Beginn der Rundenspiele melden und in Absprache mit dem Gegner mit Siebener-, Neuner- oder Elfer-Mannschaften gegeneinander antreten. Im Klartext: Wenn ein Verein eine Elfermannschaft hat, der Gegner jedoch nur eine „Neuner“ oder „Siebener“, wird im Modus neun gegen Neun, oder Sieben gegen Sieben gespielt. Maßgeblich ist immer die kleinere Mannschaftsgröße.

Der Kader

Zum Kader des frisch gebackenen Altherrenfußball-Kreisklassenmeister Altenhasungen/Oelshausen/Istha gehören: Jan Zimmermann, Emanuel Bubel, Spielertrainer Torsten Gerhold, Timo Tripp, Thomas Korte, Kai Dierlich, Tim Werkmeister, Sascha Kann, Carsten Berndt, Stefan Heimbürge, Frank Berndt, Bernhard Klapp, Gerd Meyer, Stefan Neurath, Klaus Kemper, Jörg Gerhold, Markus Wölk, Andreas Giese, Michael Bilic und Sascha Hold, Martin Göbel und Matthias Mohri. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.