Erster Saisonsieg für TSV beim Aufsteiger SV Espenau

Ersen feiert 1:0 und Patas

Kopfball: Espenaus Nico Weller steigt höher als Ersens Ioannis Mitrou.
+
Kopfball: Espenaus Nico Weller steigt höher als Ersens Ioannis Mitrou.

Hohenkirchen - Der Höhenflug des Aufsteigers in die Fußball-Kreisoberliga, SV Espenau, ist nach zwei Siegen in Folge gestoppt worden vom TSV Ersen, der mit einem 1:0 seinen ersten Saisondreier einfuhr. In einer mäßigen Partie fiel das Tor des Tages schon nach neun Minuten durch Robert Patas.

Während aufseiten der Espenauer mit Klindworth, Höf, Sandrock und Stenzel vier Spieler aus dem Kader ersetzt wurden, konnte der TSV Ersen erstmals mit seinen beiden Top-Spielern Marcel Salokat und Ioannis Mitrou auflaufen. Für Mitrou war es überhaupt das erste Punktspiel im Dress der Liebenauer.

Gleich die erste nennenswerte Angriffsaktion in dieser Partie sollte nachhaltig wirken. In der neunten Minute versuchten es die Ersener mit einem langen Ball, der Robert Patas erreichte, der hatte zuviel Freiraum und ließ sich die Chance auf sein erstes Saisontor nicht nehmen.

Zwar konnte der Aufsteiger mehr Ballbesitz für sich reklamieren, doch richtig Tempo brachten sie nicht in die Partie gegen eine sehr gut organisierte Defensive des TSV-Teams.

Mal ein Distanzschuss von Moldenhauer oder ein Kopfball von Weller, der weit am Tor vorbei ging. Der SV hatte schon stärker in dieser Saison gespielt. Espenaus Stadionsprecher Roger Neusel brachte es auf den Punkt: „Heute hätten unsere Jungs noch eine Stunde spielen können und nichts zustande gebracht.“

Ersen hatte das geschickt gemacht, sich nach dem Vorsprung zurückgezogen und dem SVE kaum Raum zur Entfaltung gelassen.

In der 59. Minute durfte aber zumindest mal der verfrühte Torschrei über die Lippen der Espenauer Anhänger, die wieder zahlreich erschienen waren, kommen. David Moldenhauer schoss knapp am linken Pfosten vorbei.

Elf Minuten vor dem Ende noch mal ein Freistoß aus guter Position für den SV, der auch verpuffte.  zyh

Tor: 0:1 Patas (9.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.