Dörnberg hofft in Kaufungen auf Zählbares

Erste Auswärtspartie: FSV will in Kaufungen treffen

+
Einsatz ungewiss: Pascal Kemper, hier gegen David Plinke von Weser/Diemel (links), verletzte sich im Spiel gegen den OSC Vellmar. Ob der Dörnberger Kapitän am Sonntag seine Elf auf das Feld in Kaufungen führen wird, steht noch nicht fest. 

Nach zwei Heimspielen steht für den Fußball-Verbandsligisten FSV Dörnberg am Sonntag (15 Uhr) die erste Auswärtspartie beim SV Kaufungen 07 an.

Auf den beiden Heim-Unentschieden gegen Aufsteiger Grebenstein (2:2) und Absteiger Vellmar (1:1) lässt sich durchaus aufbauen, wobei Unentschieden nach Einführung der Drei-Punkte-Regel nicht entscheidend weiterhelfen. Die Kaufunger, die wie der FSV in der Vorsaison knapp den Klassenerhalt schafften, haben sich angesichts von acht Zugängen gegenüber fünf Abgängen in der Breite leicht verstärkt.

Die bekanntesten Neuen sind der frühere Hessenligaspieler Eugen Wagner und Nick Krug, die vom Gruppenligisten Körle an die Losse wechselten. Nach dem achtbaren 1:1-Remis beim Absteiger Steinbach kassierte die Elf von Trainer Jörg Müller in der Vorwoche eine hohe 3:7-Niederlage in Sand. Dadurch stehen die Kaufunger gerade zu Hause etwas unter Druck und FSV-Pressewart Andreas Weinreich hofft, die möglichen Unsicherheiten der Gastgeber ausnutzen zu können. Dabei soll in Kaufungen endlich der Knoten in Form von Toren platzen: „Wir wollen dort unsere kleine Torlos-Serie beenden, denn beim 0:3 im Aufstiegsjahr und beim 0:0 in der Vorsaison blieben wir jeweils ohne Treffer.“

Minimalziel der Gäste ist ein Remis. „Schöner wäre es natürlich, wir reisen mit drei Punkten im Gepäck nach Hause.“ Fraglich ist Einsatz des angeschlagenen Torjäger Pascal Kempers. Er verletzte sich beim 1:1 gegen den OSC Vellmar. Da voraussichtlich auch Routinier Andreas Schulze passen muss, wird wohl Neuzugang Pascal Adler oder Mittelfeldspieler Kevin Richter von Beginn an dabei sein. Eine Alternative für das defensive Mittelfeld ist der wieder zur Verfügung stehende Andreas Wenzek.

Bei den Gastgebern fällt neben den Langzeitverletzten Hannes Peschutter, Niclas Thöne und Anil Dönmez weiter Stürmer Tobias Boll (Schambeinentzündung) aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.