Fußball-Kreisliga A: TSV schlägt auch Hombressen/U. II

Erste Niederlage für Aufsteiger in Deisel

Umkämpftes Spitzenspiel: Deisels Michel Stübener (rechts) im Zweikampf mit Dominik Ritter und Kapitän Christian Brauhardt von Hombressen/Udenhausen II. Foto: Löschner

hofgeismar/wolfhagen. Der TSV Deisel konnte sich an der Tabellenspitze in der Fußball-Kreisliga A behaupten und wies Verfolger Hombressen/U. II mit 2:0 ab. Immer mehr ins Rollen kommt Aufstiegsaspirant Schachten/B., der Aufsteiger Reinhardshagen II keine Chance ließ und 7:1 siegte. Balhorn II bleibt erfolglos, unterlag mit 1:4 bei Immenhausen II und Wolfhagen II gegen Espenau endete 1:1.

TSV Deisel - SG Hombressen/Udenhausen II 2:0 (1:0). Die als Spitzenspiel angekündigte Partie war auch eine gute A-Liga-Partie. Besonders der TSV überzeugte diesmal richtig, es gab neben den beiden Toren noch jede Menge Chancen. Zunächst einmal das 1:0 für die Maihack-Elf durch Christian Goihl (12.) an dem auch Michel Stübener beteiligt war. Marco Stübener erhöhte auf 2:0 nach 52 Minuten. Der verzeichnete noch einen Lattentreffer und Maximilian Flak traf den Pfosten. Die Gruppenligareserve hatte im zweiten Durchgang zwar Vorteile, aber zu ganz großen Torchancen kam die Siciliano-Elf nicht.

SG Schachten/Burguffeln - SG Reinhardshagen II 7:1 (5:1). Scheinbar brauchten die Gastgeber einen Weckruf in dieser Partie. Zunächst gingen sie sehr schlampig mit ihren Torchancen um, die schon in den ersten zehn Minuten vorhanden waren. Wie es gemacht wird, weiß er ganz genau. Carsten Gobrecht brachte den Aufsteiger mit seinem sechsten Saisontor nach 13 Minuten nach vorne. Doch das war eine Signalwirkung für die Pillo-Elf, die nun aus ihrer Überlegenheit etwas machte. Qendrim Berbatovci (15.) glich zum 1:1 aus. Amend Berbatovci (17.), Berat Miftari (22. und 27.) sowie David Döring per Foulelfmeter sorgten schon zur Pause mit 5:1 für klare Verhältnisse. Nach dem Seitenwechsel schlugen sich die Weservereinigten in der Abwehr tapfer, es hätten mehr Gegentreffer als die beiden von Miftari (73.) und Döring (90.) werden können.

FSV Wolfhagen II - SV Espenau 1:1 (1:0). Das 1:0 von Sven Nordmeier (Vorarbeit Schin) aus der fünften Minute reichte für die FSV-Reserve, die wieder trotz etlicher Einschussmöglichkeiten mit Toren geizte, nicht. Nach vier Minuten im zweiten Abschnitt brachte Mark Sonneborn einen Freistoß vor das FSV-Tor, zunächst parierte Dominik Werheit einen Klindworth-Schuss, doch den Nachschuss versenkte Vincent Brima. Tony Pospischil und seine FSV-Mannschaftskameraden scheiterten mehrfach an Espenaus Schlussmann Marvin Schmitt. SV-Torjäger Alexander Klindworth musste ein der 86. Minute verletzt ausgewechselt werden.

TSV Immenhausen II SV Balhorn II 4:1 (2:1). Durch einen direkten Freistoß, der haltbar schien, gingen die Distelberger durch Marvin Seitz in der sechsten Minute in Führung. Die über die gesamte Spielzeit überlegene Gruppenligareserve ging aber nach den Toren von Tobias Schröder (16.), Henric Radanovic (35., 61.) und Marcel Quambusch (63.) als verdienter Sieger vom Platz. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.