Frauen Volleyball Bezirksoberliga: Niederlagen für Balhorn I und II beim Spitzenreiter

In Eschwege war nichts zu holen

Balhorn/Eschwege. Am ersten Auswärtsspieltag musste sich die erste Frauenmannschaft des SV Balhorn knapp gegen den Tabellenführer und Gastgeber VG Eschwege geschlagen geben (8:25; 9:25; 27:25; 25:19; 6:15) und ist auf Rang drei abgerutscht.

In den ersten beiden Durchgängen fanden die Gäste schwer ins Spiel, da die VG mit 3 ehemaligen Oberligaspielerinnen selbstbewusst die Partie dominierte. Als nach dem zweiten Satz ein Sieg für die Balhornerinnen aussichtslos schien, verlangte SVB-Neu-Trainer Dennis Pritsch ein risikoreicheres Match, wodurch das Team neuen Mut schöpfte und sich im dritten Satz knapp durchsetzte. In Satz vier bewiesen die Balhornerinnen mentale Stärke und glichen aus.

Letztlich mussten sich die Gäste auf Grund einer druckvollen Aufschlagserie der VG Eschwege geschlagen geben.

Mühe zu folgen

Mit einem deutlichen 3:0 (25:11, 25:13, 25:17) unterlag die zweite Volleyball-Frauenmannschaft des SV Balhorn dem VG Eschwege und ist weiterhin Schlusslicht der Liga. Routiniert spielten die Landesliga-Absteigerinnen der VG in den ersten beiden Sätzen auf, die Gäste hatten teilweise Mühe, den schnellen Spielzügen der Gastgeberinnen zu folgen. Lediglich im dritten Durchgang gelang es dem SVB teilweise mitzuhalten und einige Punkte mehr zu erzielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.