1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Espenau und Deisel bleiben weiter unbesiegt

Erstellt:

Von: Ralf Heere

Kommentare

Spielführer im Luftkampf: Nico Weller vom SV Espenau (rechts) kommt vor dem Wolfhager Philipp Kaiser an den Ball.
Spielführer im Luftkampf: Nico Weller vom SV Espenau (rechts) kommt vor dem Wolfhager Philipp Kaiser an den Ball. © Joachim Hofmeister

Hofgeismar/Wolfhagen – Das Spitzenduo der Fußball-Kreisoberliga marschiert im Gleichschritt vorweg. Tabellenführer Espenau besiegte Wolfhagen II mit 3:0 und Balhorn fertigte im Gemeindederby den SSV Sand II mit 6:1 ab (siehe Spiel des Tages).Weiter ungeschlagen bleibt Deisel nach dem 2:0-Arbeitssieg in Ersen. Den ersten Dreierpack holte Immenhausen eindrucksvoll mit 6:1 gegen Aufsteiger Weser/Diemel. Obermeiser/Westuffeln zeigte sich gut erholt beim 3:2 gegen Oberelsungen. Die Partie von Grebenstein II gegen Wettesingen/Breuna/Oberlistingen wurde abgesetzt wegen eines Trauerfalls im Umfeld der Tuspo-Abteilungsleitung.

Espenau routiniert zum fünften Sieg

Die gut organisierte Defensive des SV Espenau ließ beim 3:0 (2:0)-Erfolg gegen Wolfhagen II in den ersten 45 Minuten überhaupt keine Torchance für die Gruppenligareserve zu. Mit Geduld wartete der SV auf seine Chance und so konnte er nach knapp einer halben Stunde die spielerische Überlegenheit zum ersten Mal ummünzen: Stephan Germeroth erzielte das 1:0. In der Nachspielzeit von Halbzeit eins stellte David Sandrock per Kopf auf 2:0.

Nach viel Leerlauf in der zweiten Halbzeit fand in den letzten 20 Minuten die FSV-Offensive auch statt und Espenaus Pressesprecher Pater Sandrock notierte auch zwei Einschussmöglichkeiten für die Gäste. Allerdings traf nur noch der Tabellenführer: Alexander Klindworth erhöhte auf 3:0 (79.).

Deisel besiegt Angstgegner

Wo soll das noch hinführen, wenn der TSV Deisel jetzt auch schon gegen Ersen, einem sehr gefürchteten Gegner, gewinnt? Die Antwort gibt es vielleicht nächsten Sonntag im Top-Spiel gegen Espenau.

Aus dem Lager der Gelb/Schwarzen wurde ein verdienter 2:0 (0:0)-Sieg für die Dopatka-Schützlinge gemeldet. Den sehr defensiv eingestellten Platzherren gelang es während der gesamten 90 Minuten nicht, sich eine hundertprozentige Torchance herauszuspielen. Deisel musste jedoch viel Geduld aufbringen. In der 58. Minute gelang Maximilan Flak auf Vorarbeit von Felix Krull das 0:1. Den Deckel drauf machte Lorenz Eull kurz vor Schluss.

Erfolg im Verfolgerduell

Auf der Suche nach mehr Konstanz hat die SG Obermeiser/Westuffeln einen Schritt mehr nach vorne gemacht, als der bisher punktgleiche FC Oberelsungen. Die Pokalhelden mussten sich nämlich am Ende mit 2:3 (0:1) geschlagen geben.

Hatte zunächst der FC mehr vom Spiel und ihr Torjäger Hendrik Fenner in den ersten zehn Minuten zweimal Pech im Abschluss, so hätten Bosse und Helmke auf der anderen Seite das längst fällige erste Tor der Partie erzielen müssen. Endlich, nach 42 Minuten, belohnte sich eine Mannschaft mit dem 1:0. Es war Timon Peer, der den Pausenstand markierte.

Oberelsungen kam im dritten Anlauf durch Hendrik Fenner zum 1:1 (66.). In der Schlussphase leitete Jan-Torben Helmke mit zwei Vorlagen zu Philip Rother (86.) und Bosse (90. + 3) den Sieg ein. Der FC verkürzte noch mal durch Fenner.

Frust von der Seele geschossen

Es war der berühmte Befreiungsschlag der TSV Immenhausen beim 6:1 (2:1)-Erfolg gegen Weser/Diemel. Dabei schien sich die grün/weiße Seuche fortzusetzen, als Abdul Hasim Latifi mit einem Fernschuss das 0:1 erzielte (2.). Aber schon weitere 120 Sekunden darauf gelang Gian-Luca Caracciolo der Ausgleich. Routinier Stefan Bachmann sorgte für die 2:1-Pausenführung schon nach 12 Minuten. Nach dem Seitenwechsel sorgten Matthias Schilling (66.), Caracciolo (73.), Dennis Kastrop (88.) trafen und ein Eigentor für den Endstand. (Ralf Heere)

Auch interessant

Kommentare