Verbandsligist hat Entscheidung getroffen

Ex-OSC-Trainer Mario Deppe wird Coach in Sand

+
Der Neue: Sands Fußballchef Helmut Bernhardt (rechts) präsentierte mit Mario Deppe den neuen Cheftrainer des Fußball-Verbandsligisten Sand.

Die Entscheidung fiel am späten Donnerstagabend: Mario Deppe ist ab 1. Januar neuer Cheftrainer beim Fußball-Verbandsligisten SSV Sand.

Interimstrainer Michael Heimrich hatte schon erklärt, als er das Amt von Jörg Schäfer übernahm, dass er nur bis zur Winterpause zur Verfügung steht. Er bleibt aber Torwarttrainer.

Der 50-jährige Mario Deppe hatte zuletzt elf Jahre lang den OSC Vellmar trainiert und dort im Sommer sein Amt niedergelegt. Er habe einfach einmal eine Pause gebraucht. Deppe: „Jetzt bin ich erholt und hoch motivier. Die Sander sind und haben eine starke Mannschaft und ein funktionierendes Umfeld.“

Etwas Stirnrunzeln gab es in den Reihen der anwesenden SSV-Spieler, als Deppe erklärte, „dass wir sicherlich nicht jedes Spiel gewinnen werden.“ Sein Anschlusssatz, „aber wir werden es versuchen, immer auf Sieg zu spielen“, sorgte dann aber doch für strahlende Gesichter. Deppes offene Art kam jedenfalls gut an und SSV-Fußballchef Helmut Bernhardt stellte erleichtert fest, „dass wir froh sind, mit Mario Deppe einen hoch anerkannten Trainer gewonnen zu haben.“ Bernhardt ergänzte, „dass wir uns diesmal lange Zeit mit unserer Entscheidung gelassen und viele Gespräche geführt haben.“ Man habe jetzt die richtige Entscheidung getroffen.

Mario Deppe, Mitarbeiter bei der Kasseler Sparkasse, wohnt in Vellmar, war dort elf Jahre lang Trainer beim OSC, die meiste Zeit davon in der Hessenliga, Zuvor trainierte er vier Jahre lang die FSG Gudensberg. Als Spieler absolvierte er 16 Einsätze in der DDR-Oberliga für Rot-Weiß Erfurth, von 1990 bis 1999 spielte er beim KSV Hessen Kassel. Danach wechselte er nach Lohfelden und Vellmar, wo er 2003 seine aktive Karriere beendete.

Kleine Kuriosität am Rande: Wenn Mario Deppe im ersten Heimspiel nach der Winterpause seine Premiere auf der Sander Höhe feiert, dann ist der SSV-Gegner sein alter Verein OSC Vellmar.

Die Tabelle der Verbandsliga Nord

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.