FSV feiert 3:1 und Kapitän Kemper

Drei Tore nach der Pause: Dörnbergs Stürmer Pascal Kemper gelang beim 3:1 in Vellmar ein Hattrick.

Vellmar. Der FSV Dörnberg ist seinem Ziel wieder ein Stück näher gekommen. Am 27. Spieltag der Fußball-Gruppenliga Kassel 2 verbuchte der Spitzenreiter einen 3:1-Erfolg beim OSC Vellmar II.

Nach 45 Minuten sah es aber nicht nach einem Punktedreier für die Gäste aus. Die Dörnberger lagen durch einen Treffer von Jubin Farhad Ansari 0:1 hinten (4.) und spielten keineswegs wie ein Titelanwärter. „Wir sind in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel gekommen“, gab Trainer Jörg Reith nach dem Abpfiff zu Protokoll und erklärte: „In unserem Spiel war kein Tempo, wir haben viel zu zögerlich agiert und sind oft nicht richtig in die Zweikämpfe gekommen. Chancen waren Mangelware.“

Die einzige echte Möglichkeit besaß Dominik Richter mit einem Kopfball nach einem Eckball von Dennis Dauber. Reith räumte ein, dass seine Truppe in dieser Phase unterlegen war.

In der Kabine wurden die Fehler angesprochen. „Wir wollten uns doch nicht abkochen lassen“, betonte Reith, der nach dem Seitenwechsel eine ganz andere Dörnberger Elf sah. „Meine Jungs waren sehr präsent auf dem Platz und oft einen Schritt schneller als der Gegner“, freute sich der Coach.

In der 65. Minute jubelten Reith und die FSV-Anhänger zum ersten Mal und rissen die Arme in die Höhe. Pascal Kemper war per Freistoß erfolgreich. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Gast ein personelles Übergewicht. Unmittelbar vor dem Freistoß sah Vellmars Devon Hetzger nach einem groben Foulspiel die Ampelkarte. In der Folgezeit drängte der Tabellenführer die Gastgeber immer mehr in die eigene Hälfte. Nur fünf Minuten nach dem Ausgleich erzielte Kemper seinen zweiten Treffer. Es war nicht das letzte Tor des FSV-Kapitäns am gestrigen Nachmittag. Kurz vor dem Abpfiff markierte der Stürmer seinen 29. Saisontreffer (89.) und feierte mit seinen Teamkameraden ausgelassen den Sieg auf dem Sportplatz am Schwimmbad.

Dörnberg: Zeiger - Hartmann (55. Plettenberg), Jäger, Wolf, Gunkel - Hansch, Dauber, D. Richter (46. Kloppmann), Müller, Schulze (87. K. Richter) - Kemper (zhj)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.