Jugendfußball: Wolfhager B-Jugend fegt JSG Bad Emstal/N. mit 10:0 vom Platz

FSV feiert ein Schützenfest

Hofgeismar/Wolfhagen. Erfolgreiches Wochenende für die Nachwuchskicker des FSV Wolfhagen. Die ungeschlagen an der Kreisliga-Tabellenspitze stehenden B-Junioren fegten die JSG Bad Emstal/Niedenstein mit 10:0 vom Rasen, die Gruppenliga-C-Junioren gaben der JSG Lossetal/Lichtenau mit 5:0 das Nachsehen und das C2-Team setzte mit einem 2:1-Erfolg über den Tabellenzweiten SG Hombressen/Udenhausen ihren Höhenflug fort.

A-Junioren Kreisliga. JSG Weser/Diemel/Deisel - JSG Weidelsburg/Naumburg 0:6 (0:1). Alle guten Dinge sind drei. Nachdem die Weidelsburger gegen die Vereinigten von Weser und Diemel im Kreispokal mit 1:8 und in der Hinrunde mit 3:4 den Kürzeren gezogen hatten, konnten sie sich diesmal dafür mit einem Schützenfest revanchieren.

Im ersten Spielabschnitt besaßen die Gastgeber optisch ein leichtes Plus, auch die erste Topchance durch Christoph Wozniak, die aber Gästetorwart Laurits Zawada mit einer Glanztat vereitelte. Besser machte es Nico Häusling (25.), brachte die Weidelsburger in Führung. Die Platzherren erhöhten ihren Druck, verzweifelten jedoch mehrfach an Laurits Zawada. Auf der Gegenseite hielt Schlussmann Till Meimbresse gegen Genilson Sippel (43.) seine Farben im Spiel.

Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Weidelsburger von Trainer Patrick Fülling mit ihrer bisher besten Saisonleistung gegen einen Gegner, der sich keine nennenswerte Chance mehr erarbeiten konnte und durch die weiteren Treffer von Genilson Sippel (47.90.), Niklas Jacob (49.), Majid Afshar (57.) und Niklas Jacobi (60.) ein Halbes-Dutzend-Debakel erlebte.

B-Junioren Kreisliga. FSV Wolfhagen - JSG Bad Emstal/Niedenstein 10:0 (3:0). Mit Jonas Kaiser, Thomas Schin, Leon Weinrich, Joshua Knickenberg, Cedric Tripp, Robin Flamme, Tim Albrecht und Timon Dietrich fehlten dem FSV acht Schlüsselspieler. Trotzdem übernahm Wolfhagen, die Partie in Bründersen wurde wegen eines starken Gewitters 30 Minuten später angepfiffen, sofort das Kommando und hätte bis zur Pause schon mehr als die Treffer von Julius Knatz (10., FE), Pascal Deiß (12.) und Luca Rose (39.) erzielen können. Nach dem Seitenwechsel leisteten die Gäste kaum noch Gegenwehr. Was Manuel Rost (43., 47., 72.), Luca Rose (50.), Ömür Keser (62.), Awet Berhane (74.) und Moritz Ritter (77.) mit einem zweistelligen Schützenfest bestraften. Ritters Treffer war bei lediglich sieben Gegentoren der 100. FSV-Saisontreffer.

Gegner der Wolfhager um den Aufstieg in die Gruppenliga ist vermutlich am Wochenende 18./19. Juni die gastgebende JSG Goddelsheim. (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.