Jeweils sechs D- und E-Jugend-Teams in der Futsal-Endrunde

Finalisten stehen fest

Abgezogen: Der Altenhasunger Finn Klement kommt hier zum torerfolg. Florian Koch und Neil Kramke von Weser/Diemel/Deisel II kommen hier zu spät. Fotos:  Michl

Wolfhagen. 15 Mannschaften, aufgeteilt in drei Gruppen, hatten sich für die in der Sporthalle der Wolfhager Wilhelm-Filchner-Schule ausgetragenen Zwischenrunde der D-Junioren-Futsal-Hallenkreismeisterschaft qualifiziert. Mit dem Ziel, dort die Fahrkarte für die am Samstag, 20. Februar, Anpfiff 14 Uhr, in Espenau-Hohenkirchen stattfindende Finalrunde zu lösen. Wobei aber nur jeweils die Erst- und Zweitplatzierten einer Gruppe weiter vom Indoor-Titel träumen können.

Dies schafften in der Gruppe A die JSG Warmetal und die JSG Reinhardshagen/Immenhausen. Als einziges Team ungeschlagen blieb Warmetal als Gruppensieger, wobei sich die Vereinigten aus Dörnberg, Ehlen, Oberelsungen und Zierenberg aber gegen den TSV Elbenberg mit einem 1:1 begnügen mussten. Die JSG Reinhardshagen/Immenhausen, die gegen Warmetal mit 0:1 den Kürzeren zog, schaffte als Zweitplatzierter den Sprung ins Finale durch einen 2:1-Erfolg gegen den ärgsten Wiedersacher Elbenberg.

In der Gruppe B konnten sich die JSG Weser/Diemel/Deisel und der FSV Wolfhagen über die Endrundenteilnahme freuen. Beide Teams verloren keine Gruppenpartie, im direkten Vergleich trennten sie sich mit einem torlosen Remis. Für ein Ausrufezeichen sorgten aber die Wolfhager, kassierten sie in ihren vier Begegnungen nämlich keinen einzigen Gegentreffer.

Die Finalisten der Gruppe C sind die JSG Bad Emstal/Niedenstein und die gastgebende SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha. Die Bad Emstaler überließen keinem Gegner den Dreier, lediglich gegen die TSG Hofgeismar reichte es nur zu einem 1:1. Es blieb ihr einziges Gegentor. Die Vereinigten aus dem Erpetal als Gruppenzweiter mussten sich nur den Bad Emstalern mit 0:2 geschlagen geben.

E-Junioren

Auch bei den E-Junioren fielen in Wolfhagen und Reinhardshagen-Veckerhagen die Entscheidungen, wer am Samstag, 20. Februar, Beginn 10 Uhr, in Espenau-Hohenkirchen in der Endrunde nach dem Titel greifen kann. Dies sind (Gruppe A) die JSG Reinhardshagen/Immenhausen, JSG Warmetal, (Gruppe B) JSG Calden/Grebenstein, TSG Hofgeismar, (Gruppe C) SG Schauenburg II und SG Hombressen/Udenhausen. (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.