Fußball-Kreisliga B: Obermeiser/W. II besiegt Altenhasungen/O./Istha II 3:1

Freude beim Kellerkind

Packender Zweikampf: Der Altenhasunger Michael Ranft (rechts) kommt vor dem Westuffelner Marcel Meise an den Ball. Foto:  zih

Hofgeismar/Wolfhagen. Die Überraschung in der Fußball-Kreisliga B am Ostersamstag war zweifellos der 3:1-Heimsieg der SG Obermeiser/Westuffeln II gegen die SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha II. Die Erpetaler zeigten sich davon am Ostermontag aber gut erholt, sie gaben dem TSV Zierenberg II mit 2:1 das Nachsehen. Die Mannschaft der Woche war jedoch sicherlich die SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II, die vier Dreier einfuhr. Die Partie gegen Dörnberg III ging kampflos an die SG, weil der FSV nicht antrat. Mit den Begegnungen Ersen II - Ehlen, Hombressen/Udenhausen II - Reinhardshagen II und Schachten/Burguffeln - Weidelsburg II, auch hier trat der Gast nicht an, gab es am Ostermontag drei weitere Spielausfälle.

Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II - Ersen II 4:0 (1:0). Philipp Böhme (12.) brachte die Vereinigten in Führung. Die Breunaer blieben am Drücker, doch es dauerte eine Stunde lang, ehe sie gegen die chancenlosen Gelb-Schwarzen ihre Überlegenheit auch zählbar umsetzen konnten. Mit einem Doppelschlag bauten Jan Gerhold (61.) und Kevin Maischack (65.) den Vorsprung aus. Den Schlusspunkt setzte Matthias Wischnath (85.).

Altenhasungen/Oelshausen/Istha II - Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II 0:4 (0:1). Im ersten Durchgang konnten die Erpetalvereinigten den Breunaern trotz des frühen Rückstands durch Jacob Dittmer (6.) noch einigermaßen Paroli bieten. Den Traum der Platzherren auf einen Zähler ließ aber innerhalb von zwölf Minuten Jakob Dittmer (53., 62., 65.) mit einem lupenreinen Hattrick wie eine Seifenblase zerplatzen.

Obermeiser/Westuffeln II - Altenhasungen/Oelshausen/Istha II 3:1 (2:0). Gegen die in der ersten Halbzeit enttäuschenden Gäste hätte der Tabellenvorletzte bei klarer Dominanz mehr als die Treffer durch Marcel Meise (3.) und Daniel Tripp (21.) machen können. Als Björn Leck (59.) das Anschlusstor erzielte, stand die Partie auf der Kippe. Doch Steven Göbel (82.) mit dem 3:1 beseitigte alle Zweifel. Die Freude im Lager der stark abstiegsbedrohten Gastgeber war groß.

Weidelsburg II - Hombressen/Udenhausen II 0:5 (0:2). Über eine halbe Stunde lang konnten die Weidelsburger die Partie offen gestalten, dann sahen sie sich durch den Doppelschlag von Marius Lohne (35.) und Lukas Schmidt (37.) im Hintertreffen. Nach der Pause versuchten die Gastgeber das Blatt zu wenden, der krönende Abschluss wollte ihnen jedoch nicht gelingen. Treffsicherer zeigten sich auf der anderen Seite Nico Ritter (70.), Jörn Hendrik Tölle (90., FE) und Christoph Möller (90.+1).

Altenhasungen/Oelshausen/Istha II - Zierenberg II 2:1 (0:0). Wiedergutmachung hatten sich die Erpetalvereinigten nach der Nullnummer in Obermeiser auf die Fahnen geschrieben, was ihnen auch gegen den Lokalrivalen gelang. Bis zur 60. Spielminute lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, jedoch ohne krönenden Abschluss.

Die Freude der Platzherren über die Führung durch Alexander Aßhauer (61.) war nur von kurzer Dauer, stellte doch Robin Kanngießer (67.) den zwischenzeitlichen Gleichstand her. Sechs Minuten später sorgte Aßhauer mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung.

Weser/Diemel II – Immenhausen III 2:3 (2:3). Es dauerte über 20 Minuten, ehe die Vereinigten aus ihrem Tiefschlaf erwachten. Es war ein böses Erwachen, denn die Immenhäuser führten zu diesem Zeitpunkt schon mit 3:0 durch die Tore von Matthias Werner (HE., 2.), Daniel Hofmann (6.) und Jan Neuweiler (20.). Dominik Böhm (32.) und Jan Michael Kaiser (38.) verkürzten bis zur Pause auf 2:3.

Im zweiten Durchgang brachte das phasenweise kopflose Anrennen der Gastgeber nichts mehr ein. (zyh/zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.