1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

3:2 - FSV baut Tabellenführung aus

Erstellt:

Von: Joachim Hofmeister

Kommentare

Mit Auge: Doppeltorschütze Toni Dombai hatte beim Treffer in der 68. Minute ein gutes Auge für seinen Mitspieler Kevin Richter.
Mit Auge: Doppeltorschütze Toni Dombai hatte beim Treffer in der 68. Minute ein gutes Auge für seinen Mitspieler Kevin Richter. © Joachim Hofmeister

Dörnberg – Der FSV Dörnberg sorgt weiter für Furore. Auch die SG Bad Boden biss sich an den Habichtswaldern die Zähne aus. Die Sprudelstädter, die sich den Aufstieg zum Ziel gesetzt haben, konnten dem Tabellenführer der Fußball-Verbandsliga Nord nicht die erste Heimniederlage zufügen. Sie unterlagen im Bergstadion mit 2:3 (1:2).

FSV-Trainer Tobias Hake freute sich über den „schönen Fußball seiner Mannschaft“ und den neunten Saisonsieg, doch eine Szene verdarb ihm etwas die Laune. In der 75. Minute blieb Stürmer Toni Dombai nach einem Zweikampf am Boden liegen. Ein Mitspieler schoss den Ball darauf ins Seitenaus, um eine Behandlungspause einzuleiten. Der Schiedsrichter ließ die Partie aber weiterlaufen und die Bad Sodener warfen den Ball nicht zum Gegner zurück, sondern starteten einen Angriff und erzwangen so das 2:3 durch den eingewechselten Memet Ilir.

Hake war empört über das Verhalten des Tabellenfünften. „Das war kein Fairplay, so etwas gehört sich nicht. Wir mussten dadurch um den Sieg zittern.“

Ähnlicher Auffassung war Dombai: „Die Aktion war grob unsportlich“, sagte der Angreifer, der großen Anteil am knappen Heimsieg hatte. Der 20-Jährige erwischte einen Sahnetag. Dombai erziele zwei Tore und gab die Vorlage zum dritten Treffer.

In der dritten Minute schoss er seine Farben mit einem platzierten Schuss aus rund 25 Metern nach vorn. Nach dem Ausgleich durch Marcel Trägler, auch er war mit einem Fernschuss erfolgreich (14.), sorgte Dombai in Unterzahl für die erneute Führung (35.). Als Dennis Dauber sich nach einem Zusammenprall mit SG-Torwart Marco Aubach behandeln lassen musste, flankte Rico Lotzgeselle den Ball in den gegnerischen Strafraum zu Florian Müller. Der Mittelfeldspieler legte den Ball am Fünfmeterraum für Dombai ab und der junge Stürmerin schoss überlegt zum 2:1 ein.

Schön herausgespielt war auch der dritte FSV-Treffer. Dörnberg war nach schnellem Umschaltspiel erfolgreich. Nach Pass von Florian Müller leitete Dombai den Ball von der linken Seite vorbei an Schlussmann Aulbach weiter zum mitgelaufenen Kevin Richter. Dieser hatte keine Mühe das Spielgerät aus der Nahdistanz im Bad Sodener Kasten unterzubringen (68.).

Dörnberg baute mit dem 3:2-Heimsieg die Tabellenführung auf nun sechs Punkte aus. „Das war wieder eine tolle Teamleistung“, sagte Hake. „Auch von der Art und Weise, wie die Mannschaft erneut aufgetreten ist“, stellte er zufrieden fest. „Mentalität und Willen haben gestimmt. Wir haben trotz des Pokaleinsatzes am Mittwoch in Homberg läuferisch und kämpferisch überzeugt“, fügte Doppeltorschütze Dombai hinzu. (Joachim Hofmeister)

Auch interessant

Kommentare