Kreisliga A - Hofgeismar/Wolfhagen

FSV Rot-Weiß Wolfhagen II will Tabellenführung festigen

+
Fußball mit Köpfchen: Wollen Davorin Kranz und seine Rieder Mitspieler in Deisel punkten, müssen sie sich etwas Besonderes einfallen lassen. 

Nach dem Top-Start ins Restprogramm der Fußball-Kreisliga A will Tabellenführer Wolfhagen II daheim gegen Wettesingen/B./O. II seine Tallenenführung festigen. 

Im Idealfall soll der Vorsprung gegenüber den Verfolgern weiter ausgebaut werden. Zu denen gehört der TSV Deisel, der seinen Heimvorteil gegen Riede nutzen will. Hombressen/Udenhausen II hat beim Schlusslicht Oberlesungen II etwas gutzumachen und der Tabellenvierte Schauenburg II will sich in Immenhausen II schadlos halten. Die Partien im Überblick: 

FSV Wolfhagen II - SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II (Hinspiel 1:0). Das 4:1 in Hombressen war eine Duftmarke der FSV-Reserve, die jetzt, ob geplant oder nicht, einfach die Chance beim Schopfe packen sollte, um erstmals in die Kreisoberliga einzuziehen. Der Aufsteiger aus Breuna kommt als Außenseiter auf die Liemecke, möchte sich aber genau so teuer verkaufen wie bei der knappen Hinspielniederlage.

TSV Deisel - SV Riede (3:0). Der TSV hat jetzt schon fünf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Wolfhagen II, es werden also die drei Punkte gegen den SV benötigt. Doch Vorsicht, die Gelb/Schwarzen haben sich vor der Winterpause gefestigt und blieben dreimal ungeschlagen, der Tabellenzehnte will diese Serie fortsetzen. Allerdings ohne ihren erfolgreichsten Torschützen Arnold Weber, der in der Winterpause zur SG Elbetal wechselte.

FC Oberelsungen II - SG Hombressen/Udenhausen II (1:4), Sonntag, 13.15 Uhr: Als Beginn von Abenteuer Teil 2 darf der Heimspielauftakt des Neulings aus Oberelsungen, der abgeschlagen auf dem letzten Platz steht, bezeichnet werden. Auch gegen die Gruppenligareserve spricht nicht viel für die FC-Reserve, aber der Tabellendritte hat auswärts schon dreimal verloren, ist also nicht unverwundbar.

TSV Immenhausen II - SG Schauenburg II (0:3), Sonntag, 13.15 Uhr: Die SG-Reserve hat das Thema Wiederaufstieg noch nicht abgehakt und kann durchaus noch was erreichen im Restprogramm von Platz vier aus. Ein optimaler Einstieg wäre natürlich schon wichtig dazu. Aber die Immenhäuser wollen sich wehren und ihren neunten Rang verteidigen, das letzte Heimspiel im November war mit einem 3:0 gegen Weser/Diemel nicht schlecht.

SG Weser/Diemel - SV Espenau (0:2), Sonntag, 14 Uhr:Die SG hat sich mit dem Jahresauftaktsieg in Fürstenwald schon mal ganz nah an die 30-Punkte-Marke geschoben, die soll gegen den SVE, der auf 34 Zähler verweist, übersprungen werden. Die Espenauer sind mit der bisherigen Ausbeute zufrieden und wollen ihren positiven Trend erfolgreich fortsetzen.

SG Diemeltal 08 - TSV Fürstenwald (10:2), Sonntag, 15 Uhr: Nach den Gala-Auftritten im Hallenfußball war die Rückkehr auf die winterlichen Sportplätze nicht ganz so erfolgreich für die Vereinigten, sie müssen jetzt den Schalter wieder umlegen und vor allem sich in der Defensive festigen. Der Kantersieg gegen Fürstenwald aus der Hinrunde sollte kein Ruhekissen sein, beim 1:2 gegen Weser/Diemel präsentierte sich der TSV im Defensivbereich auch verbessert, eine zweistellige Packung soll nicht noch einmal vorkommen.

Inter Hofgeismar - SG Calden/Meimbressen II (1:2), Sonntag, 15 Uhr:SG-Trainer Uwe Mackewitz ist gespannt auf den Gegner, seine Elf sieht er gut vorbereitet auf das Restprogramm. Der FC musste mit Aydin, Deniz und Ogün Oelge drei Spieler abgeben (zu Ersen II). Die Restsaison wird nicht einfach für den noch jungen Verein. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.