1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

4:0 im letzten Spiel des Jahres

Erstellt:

Kommentare

Ab durch die Mitte: Dave Jagelski lässt die Goddelsheimer Raoul Mitze (links) und Philipp Rothe aussteigen.
Ab durch die Mitte: Dave Jagelski lässt die Goddelsheimer Raoul Mitze (links) und Philipp Rothe aussteigen. © Joachim Hofmeister

Wolfhagen – Nichts war vom November-Blues im letzten Spiel des Jahres beim Fußball-Gruppenligisten FSV Rot-Weiß Wolfhagen zu spüren, der 2022 mit einem 4:0 (2:0)-Erfolg über den Vierten SG Goddelsheim/Münden abschloss.

Nicht nur die Sonne lachte über dem Stadion an der Liemecke, auch die Wölfe hatten viel zu lachen. „Das war wirklich eine traumhafte Halbserie“, freute sich der FSV-Vorsitzende Harms Böttger über die eindrucksvolle Ausbeute von 16 Siegen und nur einem Unentschieden seiner Mannschaft, die in dieser Halbserie die Liga dominierte.

Vor einer erneut stattlichen Kulisse legten die Rot-Weißen gleich richtig los und für das erste Tor sorgte einmal mehr Tjarde Bandowski, der aus spitzem Winkel das 1:0 erzielte (3.).

Die Gastgeber störten früh, waren läuferisch überlegen und setzten die Gäste immer wieder unter Druck. „Da waren viele kreative Aktionen im Spiel meiner Mannschaft“, zeigte sich Trainer Valentin Plavcic vom Spiel seiner Elf gerade vor der Pause sehr angetan. So ergaben sich zwangsläufig weitere Möglichkeiten durch Pascal Deiss und Timo Wiegand. Als Wiegand den Ball vom linken Strafraumeck auf das lange Eck schlenzte, war erneut Tjarde Bandowski zur Stelle und drückte das Leder zum 2:0 über die Linie (27.).

Nach zwei weiteren Chancen durch Wiegand hatte Oliver Schweitzer mit einem Pfostentreffer Pech (45.). Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte traf der eingewechselte Mehmet Kaan Arlier aus kurzer Distanz den Pfosten, bevor wenig später Wiegand auf 3:0 erhöhte (48., 50.).

Nach etwas mehr als einer Stunde ließ die Überlegenheit der Wolfhager nach und der Tabellenvierte kam zu ersten Halbchancen. SG-Stürmer Mirco Grosche hatte den Anschlusstreffer auf dem Fuß (73.). Für den Schlusspunkt sorgten Tjarde Bandowski mit einem sicher verwandelten Handelfmeter. Es war sein 33. Saisontreffer (90.). (Michael Wepler)

Auch interessant

Kommentare