Fußball-Kreisligen: Nachholspiele am Donnerstag läuten Osterprogramm ein

Fürstenwald erwartet FSG

Wiedersehen: Auch wenn Deisels Robin Krull sich hier gegen die Immenhäuser Dennis Kreisz und Christian Exner durchsetzt, so setzte sich am Ende doch Immenhausen II klar mit 4:1 durch. Im Rückspiel will Deisel dies verhindern. Foto: zih/nh

HOFGEISMAR/WOLFHAGEN. Die insgesamt drei Nachholspieltage über Ostern in der Fußball-Kreisliga A werden am Donnerstag (18.30 / 19 Uhr) mit drei Begegnungen eröffnet. Die ursprünglich angesetzten Partien Calden/M. II gegen Hümme und Balhorn II gegen Wolfhagen II wurden verlegt.

Kreisliga A

Fürstenwald – Weidelsburg. Diese Begegnung ist noch aus der Vorrunde und somit der ungeschlagene Tabellenführer noch eine Unbekannte für den Aufsteiger, doch die Souveränität der FSG spricht für sich, das sieht auch Fürstenwalds Pressewart Günter Minnich so. Trotzdem glaubt er dass für sein Team etwas möglich ist, wenn es noch eine Schippe gegenüber der Leistung vom Sonntag beim 1:2 gegen Calden/M. II drauflegt. Der Gegner kann schon die Planungen für nächste Saison, die höchstwahrscheinlich wieder in der Kreisoberliga stattfinden wird, vorantreiben mit Trainer Jürgen Ihlefeld, der an Bord bleibt bei den Vereinigten.

Deisel – Immenhausen II (Hinspiel 1:4). Es ist schon das dritte Heimspiel hintereinander in diesem Jahr für die Deiseler und nach dem Gesetz der Serie folgt nach einem Sieg und einem Unentschieden nun die erste Niederlage. Diese wollen die Immenhäuser jedenfalls dem Maihack-Schützlingen zufügen. Das Ben Rabah-Team hat nämlich in seinen zwei Partien 2016 noch nicht gewonnen.

Hofgeismar – Schöneberg (0:8). „Warum nicht gegen Schöneberg“, ist die Antwort von Hofgeismars Pressesprecher Michael Müller, wenn er darauf angesprochen wird wann bei der Westermann-Elf endlich der Knoten platzt. Allerdings räumt Müller auch ein, dass der Tabellenletzte vor allem druckvoller nach vorne spielen muss, um sich für das desaströse 0:8 aus dem Hinspiel gegen den Nachbarklub zu rehabilitieren. Ein Nachteil ist vielleicht für den TSV, dass er seit über vier Monaten keine Wettkampfpraxis mehr hat.

Kreisliga B

Vier Nachholspiele gibt es am Donnerstag (19 Uhr) in der Fußball-Kreisliga B.

Die Verfolger des spielfreien Spitzenreiters Schachten/Burguffeln sind dabei im Einsatz. Auf den Tabellenzweiten Ostheim/Zwergen/Liebenau wartet die reizvolle Aufgabe im Aufsteigerduell bei der SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II, die als Fünfter auch eine prima Rolle in der Liga spielt. Die SG Reinhardshagen II empfängt Altenhasungen/Oelshausen/Istha II, im Hinspiel gab es für die SGR einen glatten 6:0-Erfolg und auch diesmal kann es für die personell nicht so auf Rosen gebetteten Erpetaler nur um Schadensbegrenzung gehen. In den weiteren Partien spielen auch Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte. Hombressen/Udenhausen II nimmt sich seiner Favoritenrolle gegen Schlusslicht Obermeiser/Westuffeln II an und die SG Weser/Diemel II will ihren direkten Tabellennachbarn TSV Immenhausen III etwas abschütteln und auf fünf Punkte distanzieren. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.