Kreisliga A: Wolfhagen II steckt jetzt auch unten mit drin

4:1 – TSV Fürstenwald gewinnt beim FSV II

Enteilt: Der Balhorner Kevin Manß (rechts) kann den Diemeltaler René Stenda nicht halten. Foto: Michl

Hofgeismar/Wolfhagen. Einer der großen Gewinner des Osterwochenendes in der Fußball-Kreisliga A ist die SG Schauenburg II. 

Gegen die jeweils vor ihr platzierten Calden/M. II (1:0 am Samstag) und Riede (5:0 gestern) gab es sechs Punkte. Tabellenführer Weidelsburg ließ auch in Holzhausen nichts anbrennen und gewann mit 4:2. In der unteren Tabellenhälfte gewannen Fürstenwald (4:1 in Wolfhagen) und Balhorn (4:0 gegen Diemeltal). Hümme und Schöneberg trennten sich 2:2.

Holzhausen - Weidelsburg 2:4 (1:2). „Einen Punkt hätten wir heute verdient gehabt“, war das Fazit von Holzhausens Abteilungsleiter Sören Jandrey. Der berichtete von einer flotten A-Liga-Partie mit sehr vielen Torszenen. Die erste für die FSG führte gleich zum 0:1 (10.), Goalgetter Meik Amelung traf per Kopf nach einer Flanke von Benjamin Kimm. Einen Abwehrschnitzer der Gastgeber nutzte Severin Ohr zum 0:2 (29.). Felix Roßbach verkürzte in der 40. Minute auf 1:2 mit einem Kopfball, Flanke von Pasquale Kohse. Vier Minuten nach Wiederbeginn parierte TSV-Keeper Dirk Dessel zwar einen Kimm-Schuss, doch den Abpraller versenkte Sascha Ebner zum 1:3. Die Reinhardswälder spielten unverdrossen nach vorne und auf den Ausgleich, denn nach dem 2:3 (52.) von Kohse hatten sie dreimal die Chancen zum Gleichstand.

Erst in der Nachspielzeit machte Ebner mit dem 2:4 (90.+2) alles klar.

Schöneberg - Hümme 2:2 (0:1). Mit dem Treffer von Salmaan Sino (35.) ging Hümme mit einer 1:0-Führung in diesem Nachbarschaftsderby zur Pausenerfrischung. Es hätte mehr sein können, denn Schönebergs Torhüter Michael Neusel parierte einen Handeelfmeter der Gäste. Innerhalb von fünf Minuten drehten Moritz Scharf (50.) und Sofienne Houij (55.) den Spieß um zum 2:1. Dann ärgerten sich die Platzherren, der 2:2-Ausgleich von Hakim Koyuncun fiel erst in der 90. Minute. Das war aber verdient, meinte Jörg Georges (Schöneberg).

Wolfhagen II - Fürstenwald 1:4 (0:1). Mit vielen individuellen Abwehrfehlern lud die FSV-Reserve den TSV selbst zum Toreschießen ein in einer insgesamt ausgeglichenen Partie. Besonders abgezockt war der dreifache Fürstenwalder Torschütze Lukas Knüttel (40., 56. und 87.). Das 0:1 von Knüttel glich Roman Reinbold per Foulelfmeter für die Gruppenligareserve nach 47 Minuten aus. Ab der 70. Minute spielten die Gastgeber in Unterzahl, Kastriot Sogojeva hatte die rote Karte gesehen. Den 1:4-Endstand markierte Matthias Rehrmann in der Schlussminute.

Balhorn II - Diemeltal 08 4:0 (2:0). Defensiv spielten überraschenderweise die Gäste aus dem Diemeltal, obwohl sie als Tabellensiebter angereist waren. Die Kreisoberligareserve fand aber trotzdem mit einem gekonnten Flügelspiel die Lücken in der Abwehrkette der 08er. Die beiden Ex-Rieder Waldemar Mezler (5.) und Joscha Fritz (70.) trafen je einmal.

Den 2:0-Pausenstand hatte Bruno Mey (35.) erzielt und den 4:0-Endstand besorgte der nach langer Verletzungspause zurückgekehrte Kevin Manss in der 80. Minute.

Schauenburg II - Riede 5:0 (3:0). Tore: 1:0 Tim Lang (14.), 2:0 Benedikt Lecke (35.), 3:0, 4:0 Jan-Philip Schmidt (37., 54.), 5:0 Marco Patalong (57.). Ein Spielbericht wurde nicht übermittelt. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.