Verbandsliga Nord

Innenverteidiger und zwei weitere Mitspieler weiter in Quarantäne – Sands Spieler Urban glaubt an drei Punkte

Laurin Unzicker umspielt Bad Sodens Kapitän Christoph Neiter.
+
Laurin Unzicker vom SSV Sand fällt wegen Quarantäne gegen Ehrenberg aus.

Der SSV Sand bestreitet das erste Heimspiel in der neuen Verbandsliga-Saison. Am Samstag (14.8.) ist die SG Ehrenberg zu Gast.

Sand – Zum ersten Heimspiel der neuen Saison empfängt der SSV Sand in der Fußball-Verbandsliga Nord am Samstag, 15.30 Uhr, die SG Ehrenberg. Die Gastgeber treten wie schon zum Auftakt in Eichenzell (1:1) nicht in Bestbesetzung an. Marvin Urban befindet sich nach seiner Corona-Delta-Variante weiter in Quarantäne. Im HNA-Interview äußert sich der Innenverteidiger zu seinem Aufenthalt in den eigenen vier Wänden und zum kommenden Gegner.

Wie geht es Ihnen?
Es ist natürlich schade, dass ich nicht mitspielen kann. Ich fühle mich gut und habe keine Symptome. Ich gehe meinen Eltern dennoch vorsichtshalber aus dem Weg.
Was machen Sie tagsüber?
Ich halte mich unter anderem mit Kraftsport fit. Mir wird nicht langweilig.
Wie war Ihre Reaktion als Sie erfahren haben, dass Sie die Delta-Variante haben?
Trotz vollständiger Impfung hat es mich erwischt. Ich war geschockt.
Wann wurde die Delta-Mutation festgestellt?
Vor zehn Tagen. Ich werde regelmäßig am Arbeitsplatz getestet. Mein Arbeitgeber schickte mich sofort nach Hause. Ein PCR-Test im Klinikum Kassel brachte dann endgültig Klarheit.
Zuvor hatten Sie engen Kontakt mit Mitspielern.
Ja. Laurin Unzicker, Salko Szaferin und ich sind gemeinsam zum Training gefahren. Auch sie befinden sich in Quarantäne und durften in Eichenzell nicht auf dem Rasen stehen. Gegen Ehrenberg werden beide ebenfalls fehlen.
Hält Sie der SSV Sand auf dem Laufenden?
Klar. Wir stehen in regem Austausch. Abteilungsleiter Helmut Bernhardt hat sich nach meinem Wohlbefinden erkundigt. Finde ich gut.
Was trauen Sie Ihrer Mannschaft gegen Ehrenberg zu?
Trotz der personellen Sorgen bin ich zuversichtlich, dass Sand drei Punkte holen wird. Ehrenberg zählt zu den Mannschaften, die um den Klassenerhalt kämpfen.
Wo steht der SSV Sand am Ende der Saison?
Wir gehören wegen der guten Platzierungen der vergangenen Jahre zu den Spitzenteams. Ich traue uns auch in dieser Saison einiges zu. Wir haben viele gute Spieler, wir müssen uns nur als Mannschaft präsentieren und stets vollen Einsatz zeigen. Dann ist ein Platz unter den besten Fünf möglich. (Joachim Hofmeister)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.