1:3-Niederlage im letzten Aufstiegsspiel zur Fußball-Gruppenliga

Chance verpasst: SV Balhorn spielt weiter in der Kreisoberliga

+
Am Boden: Florian Degenhardt (Nr. 5), Dennis Reitze und Marcel Hehr (hinten) können es nicht fassen. Durch eine 1:3-Heimniederlage gegen den SC Neukirchen verpasste der SV Balhorn den Gruppenligaaufstieg.

Der SV Balhorn spielt auch in der kommenden Saison in der Fußball-Kreisoberliga. Der Traum vom Aufstieg in die Gruppenliga zerplatzte für die Elf von Trainer Christopher Kurz.

Im letzten Aufstiegsspiel zogen die Balhorner auf dem eigenen Platz vor 400 Zuschauern gegen den SC Neukirchen mit 1:3 (0:2) den Kürzeren. Für die Gäste aus der Schwalm war der Erfolg ebenfalls keine müde Mark wert. Da sich gleichzeitig Edertal und Herleshausen/Nesselröder/Ulfegrund torlos trennten, sind diese beiden Teams zukünftige Gruppenligisten.

Beim ersten Neukirchener Angriff, gespielt war noch keine Minute, brachte SC-Co-Trainer Steffen Fink seine Farben bereits in Führung. Den Vorsprung baute Neukirchens Spielertrainer Niels Kirchner (17.) aus. Dazwischen und danach hätte Alexander Wicke im Dreierpack das Blatt durchaus wenden können. Auch Aleksander Moskaltschuk ließ eine sehr gute Einschussmöglichkeit ungenutzt. Hier sah SVB-Coach Kurz auch die Achillesferse seiner Elf: „Wir waren in der Chancenverwertung einfach nicht konsequent.“ Auch wenn Kurz neidlos zugeben musste, dass die Schwälmer im ersten Durchgang in allen kickersportlichen Tugenden die Nase vorne hatten und sich ebenfalls weitere Topmöglichkeiten erarbeiteten. 

Neue SVB-Hoffnung, als Dennis Moskaltschuk (59.) verkürzte. Doch die Freude über das 1:2 war nur von kurzer Dauer, machte nämlich Florian Klagholz (69.) den Deckel für Neukirchen endgültig drauf. In der Schlussminute traf SC-Spieler Fabian Mader die Querlatte.

Balhorn: Kaya - Harbusch, D. Reitze, Degenhardt, A. Moskaltschuk (81., Marius Hehr), D. Moskaltschuk (79., Köhler), Wicke, Dietrich (58., Manß), R. Reitze, Marcel Hehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.