Kreisoberliga: Weser/Diemel spielt in Zierenberg und schaut zugleich nach Oberlistingen

Gelingt das Meisterstück?

Kann Weser/Diemel am Sonntag jubeln? Der Spitzenreiter tritt in Zierenberg an. Gewinnt er, und verliert Verfolger Wettesingen/Breuna/Oberlistingen gleichzeitig zu Hause, dann ist die Meisterschaft entschieden. Foto: zhj

Zierenberg. Ist der TSV Zierenberg am Sonntag (15 Uhr) in der Fußball-Kreisoberliga die letzte Reifeprüfung für Aufsteiger und Tabellenführer SG Weser/Diemel?

Mit sieben Punkten Vorsprung kommen die Vereinigten zum TSV und vor dem direkten Verfolger Wettesingen/Breuna/Oberlistingen sind es auch immerhin vier Zähler. Dennoch kann es noch einmal richtig spannend werden, weil die Breunaer Vereinigten auch nach Ansicht von Zierenbergs Co-Trainer Daniel Schmidt das leichteste Restprogramm haben.

Schmidt vertritt derzeit Cheftrainer Dirk Lotzgeselle und nach der Niederlage am Dienstag gegen Reinhardshagen will der TSV diesmal wieder für positive Schlagzeilen sorgen, so wie er es in der gesamten Rückrunde gemacht hat. Denn der Vizemeister der Vorsaison ist die beste Mannschaft im zweiten Saisonabschnitt.

Einen Grund dass die Aufholjagd wahrscheinlich nicht mehr gekrönt wird sieht Schmidt in der Tatsache, dass es in der Vorrunde fünf Niederlagen am Stück gab. Die Vereinigten von Weser und Diemel seien da wesentlich konstanter gewesen und stehen deswegen nach Schmidts Ansicht zurecht ganz vorne.

Überraschend hin oder her – der Aufsteiger will die große Chancen auf den Coup jetzt nutzen, macht ihr Kapitän Jan Baruschka deutlich. „Janusch“, der von der Gruppenliga bis zur A-Liga alles mitgemacht hat bei der SG, glaubt, an den ‘Aufstieg. Obwohl der 28-jährige auch das schwierige Restprogramm einräumt. Es warten ja auch noch Obermeiser/Westuffeln und Immenhausen. Großen Respekt hat Baruschka vor der Aufgabe in Zierenberg. So ein Spaziergang wie beim 5:0 im Hinspiel dürfte es diesmal nicht werden.

Allerdings: Gewinnt Weser/’Diemel und die Breunaer Vereinigten verlieren gleichzeitig, dann kann die SG aus dem Nordzipfel des Kreises bereits am Sonntag die Meisterschaft feiern. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.